Janine Girth

Lego, Playmobil und Puppen - Weihnachtssternaktion wurde gut angenommen

Bilder
Diakonin Kerstin Tönjes, Marlies Knecht und Chris Haake, beide Ehrenamtliche im Team, und Evelin Meyer vom Bündnis „Familienfreundliches Grasberg“ (von links) freuen sich über die vielen liebevoll verpackten Geschenke.  Foto: ui

Diakonin Kerstin Tönjes, Marlies Knecht und Chris Haake, beide Ehrenamtliche im Team, und Evelin Meyer vom Bündnis „Familienfreundliches Grasberg“ (von links) freuen sich über die vielen liebevoll verpackten Geschenke. Foto: ui

Grasberg. Liebevoll in buntem Papier eingepackte Geschenke warteten am Freitag im Grasberger Rathaus auf die Eltern, die diese Päckchen für ihre Kinder abholten, um sie unter den Weihnachtsbaum legen zu können. Die Weihnachtssternaktion ist auch in diesem Jahr wieder gut angenommen worden, obwohl dieses Mal weniger Kinder beziehungsweise deren Eltern angeschrieben worden sind. Evelin Meyer vom Bündnis „Familienfreundlichen Grasberg“ berichtete in einem Pressegespräch, dass sich von den 60 Angeschriebenen leider acht nicht zurückgemeldet hätten. „Natürlich ist das ein schönes Zeichen, dass es weniger Kinder sind, aber wir hadern mit Randgruppen, die gerade an der Sozialhilfegrenze vorbeigehen“, sagte Evelin Meyer. Manchmal seien es nur 30 bis 40 Euro. „Diese Familien dürfen wir nicht anschreiben.“ Playmobil, Lego und Puppen führten die Wunschliste wieder an. Bei den älteren Kindern standen Einkaufsgutscheine für Kleidung oder einen Elektromarkt hoch im Kurs. Von den 41 Senioren, die einen Brief erhielten, haben sich 30 zurückgemeldet. Dass sich einige mit ihren Wünschen zurückhielten, sei ihr gutes Recht, so Evelin Meyer weiter. Sie meinte, die Schamgrenze sei bei Senioren höher. Aber 30 teilten dann doch ihre „sehr bescheidenen Wünsche“ mit, ebenso fünf ältere Menschen, die von Pflegediensten betreut werden. Chris Haake, Ehrenamtliche im Team, sprach von einer guten Zusammenarbeit mit den Pflegediensten. „Das funktioniert immer besser. Dafür bin ich sehr dankbar.“ Der Renner bei den Senioren waren Haushaltsartikel, Elektrogeräte und Abos für Zeitungen und Zeitschriften. Diakonin Kerstin Tönjes nannte einen Wunsch, „der uns sehr berührt hat “: „Ich wäre nicht immer so allein.“ Es traf sich dann aber so gut, dass sich eine Person bei ihr meldete, die Zeit zu verschenken hat … „So kam A zu B.“ Hinzu kam, dass eine Firma einen Präsentkorb spendete, der dieser Person mit diesem doch traurigen Wunsch überreicht wurde. Für die neueste Aktion der Kirchengemeinde Grasberg, „Ein Tag für Dich“, der sich an Alleinerziehende wendet, haben sich sechs Männer und Frauen mit ihren Kindern angemeldet. Die Erwachsenen haben am 16. Februar einen Tag für sich allein, die Kinder und Jugendlichen werden durch Mitarbeiter der Kirchengemeinde bis zu 24 Stunden betreut. Eigentlich können sich alleinerziehende Mütter und Väter bis Heiligabend melden, es wird aber darüber nachgedacht, diesen Termin noch zu verlängern. Auch, so Kerstin Tönjes, wolle man weiterdenken und „Ein Tag für Dich“ auszubauen und nicht nur zu Weihnachten anbieten.



Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Evangelische Jugendarbeit bietet zwei interessante Freizeiten für Kinder und Jugendliche.  Foto: Archiv

Baltrum oder Irland - 2 interessante Freizeiten in den Sommerferien

16.01.2019
Osterholz-Scharmbeck/Ritterhude (eb). Zwei interessante Freizeiten bietet die Evangelische Jugendarbeit in diesen Sommerferien für Kinder und Jugendliche an.Für 8 – 11 jährige Mädchen und Jungen geht es vom 4. – 11. Juli auf die...
Im Autohaus Meyer wurden die zehn Gewinner des LiLi-Live-Weihnachtsgewinnspiels gezogen. Von links: Glücksbringer Phillip Rohlfs, Gunda Gefken, Fred Meyer, Glücksfee Johanna Rohlfs sowie von der Werbegemeinschaft Bernd Lindemann, Anke Haar, Andrea Vogelsang und Katja Meyerdierks.
 Foto: ui

Hauptgewinn ein E-Bike - Gewinner des LiLi-Live-Weihnachtsgewinnspiels ermittelt

16.01.2019
Lilienthal. Genau 620 Teilnahmekarten befanden sich in der Losbox, die die LiLi Live eG im Falkenberger Autohaus Meyer aufgestellt hatte. Johanna Rohlfs (9) und ihr Bruder Phillip (14) hatten die schöne Aufgabe, zehn Gewinner des...
Einen ganz besonderer Tag im Supermarkt verbringen diese vier Frauen am Rande der Wursttheke!
 Foto: mr

Komödiantisches Krimispektakel - Bei „Alles Sülze“ dreht sich alles um Hackfleisch

16.01.2019
Worpswede. Eine grandiose Premiere mit unglaublich viel Action, Musik und Gemetzel feierte das Theater Worpswede am letzten Wochenende mit dem Kriminalspektakel „Alles Sülze - Vier Frauen am Rande der Wursttheke“. Mit von der Partie...
Kristian Tangermann appellierte beim Neujahrsempfang zu mehr gegenseitiger Wertschätzung!
 Foto: Rüdiger Reinicke

Neujahrsempfang Lilienthal - Herausforderungen der Gemeinde für das Jahr 2019

16.01.2019
Lilienthal. Bürgermeister Kristian Tangermann hatte vergangenen Sonntag zum Neujahrsempfang eingeladen. Viele Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, Vertreter von Vereinen, der Feuerwehr, der Polizei, der Politik und Wirtschaft, sowie...
Digitale Medien gewinnen in der Bildung an Bedeutung.  
 Foto: Archiv/fotolia

Elternrat lädt zum Diskussionsabend ein - Digitale Medien und Schule

16.01.2019
Osterholz-Scharmbneck (eb). Die digitalen Medien verändern mehr und mehr den Lebens- und Arbeitsalltag von uns Menschen. Sie werden auch das Lernen wie kaum eine gesellschaftliche Entwicklung zuvor verändern. Welche Chancen, Risiken...