Janine Girth

„KIBS“ bekommt 2.500 Euro - Weihnachtsspende der ASO geht an Selbsthilfe-Beratungsstelle

Bilder
Christof von Schroetter übergab die Spende von 2.500 Euro und einen kleinen Präsentkorb an Dagmar Terbeck-Paul von der KIBS.  Foto: jm

Christof von Schroetter übergab die Spende von 2.500 Euro und einen kleinen Präsentkorb an Dagmar Terbeck-Paul von der KIBS. Foto: jm

Osterholz-Scharmbeck (jm). Zu Weihnachten übergibt der Abfallservice Osterholz (ASO) traditionell eine Spende. Projekte, die dafür infrage kommen, müssen „aus dem Landkreis kommen und einen sozialen Charakter haben“, erklärt Geschäftsführer Christof von Schroetter. Auf die Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle für Selbsthilfe des Paritätischen Osterholz trifft glücklicherweise beides zu.
So durfte sich die kurz „KIBS“ genannte Einrichtung nun über 2.500 Euro freuen. Das Geld soll in eine Teeküche investiert werden. In der Beratungsstelle, dessen Träger der Paritätische Dienst ist, unterstützt Dagmar Terbeck-Paul die Arbeit von den etwa 50 Selbsthilfegruppen, die es im Landkreis gibt. Sie vermittelt einerseits Anfragen von Interessierten an die jeweiligen Gruppensprecher, hilft aber auch beim Aufbau neuer Gruppen. „Wir bieten auch Beratungsgespräche für Interessierte an, um zu klären, ob Selbsthilfe oder Therapie besser geeignet wäre“, sagt Terbeck-Paul. Beim Aufbau einer neuen Gruppe sei logischerweise viel Unterstützung notwendig. Schließlich suchen die Betroffenen eigentlich Hilfe für ihr Problem, keine zusätzlich belastende Aufgabe. Dagmar Terbeck-Paul hilft bei der Raumsuche und ist auch bei den ersten Treffen dabei. „Bis zu fünf Termine begleite ich bei einer neuen Gruppe persönlich“, erzählt sie. Sie gibt Anregungen zur Gesprächsführung, zu möglichen Gruppenregeln und Organisationsstrukturen.
Wenn eine Gruppe länger als sechs Monate besteht, kann sie auch Fördergelder bei der Krankenkasse beantragen. So kann beispielsweise ein Beitrag zur Raummiete gezahlt werden. Für Projekte, wie Vortragsabende mit Experten, gibt es ebenfalls Zuschüsse. „Mir ist es ein Anliegen, dass wir für den ganzen Landkreis da sind, nicht nur für Osterholz-Scharmbeck“, sagt Dagmar Terbeck-Paul. Die KIBS sei keine Konkurrenz für das Amtmann-Schroeter-Haus, das Diakonische Werk oder andere Einrichtungen. Im Gegenteil: „Wir bieten Unterstützung!“ Der Bedarf ist da. Liest man den Flyer der KIBS, der beispielsweise in Arztpraxen ausliegt, so findet man Gruppen zu verschiedensten Themen: Krebs, Parkinson und Herzerkrankungen sind ebenso vertreten, wie Mobbing, Autismus, Demenz, Angststörungen und Transidentität.
„Die Anonymen Alkoholiker kennt man ja, aber dass es so viele verschiedene Gruppen gibt, hätte ich nicht gedacht“, gibt auch ASO-Geschäftsführer Christof von Schroetter zu. Die Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle für Selbsthilfe befindet sich Am Stadtpark 14 in Osterholz-Scharmbeck und ist telefonisch unter 04791-9829001 zu erreichen, per E-Mail unter kibs-landkreis-osterholz@t-online.de.



Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Zu einem faszinierenden Vortrag mit Karsten Michaelis lädt der Heimatverein Lilienthal ein.  Foto: eb

Vortrag Elbe-Radweg - Von der Mündung bis zur Quelle

19.01.2019
Lilienthal (eb). Mit eindrucksvollen Fotos auf großer Leinwand berichtet Karsten Michaelis von „seinem“ Elbe-Radweg. „Von der Mündung bis zur Quelle“. Seine Radtour führte ihn im letzten Jahr von Cuxhaven bis ins Riesengebirge und...
Der neue Vorstand v.l. Marco Bartz (1. Vorsitzender) und Nina Hansen (2. Vorsitzender). Foto: eb

Neuer Vorstand Mitgliederversammlung FDP

19.01.2019
Lilienthal (eb). Kürzlich hat die Mitgliederversammlung der FDP Lilienthal ihren Vorstand für die kommenden 2 Jahre gewählt. Der Vertriebsmitarbeiter Marco Bartz (43) und die Schülerin Nina Hansen (18) wurden einstimmig zu 1. und 2....
Insgesamt 38 Mannschaften aus Bremen und den Landkreisen Osterholz, Rotenburg und Cuxhaven waren angetreten, um sich in ihren jeweiligen Jahrgängen untereinander zu messen. Foto: eb

Kicken in der Sporthalle - TSV Wallhöfen organisiert Jugend-Winterturnier

18.01.2019
Wallhöfen (eb). Das zweite Wochenende des Jahres stand wieder ganz im Zeichen des traditionellen Winterturniers von der Fußballsparte des TSV Wallhöfen. Die Jugendabteilung hatte wieder zum alljährlichen Kicken in die Sporthalle...
Von links: erster Platz für Hildegard Ziegler-Gräbel (OHZ), zweiter Platz für Christine Huizenag (Worpswede), dritter Platz für Katrin Behrendt-Schottel (OHZ).  Foto: ek

Kulturpreis „Parallelwelten“ - Förderung der Volksbank mit dem Kunstverein zum 27. Mal vergeben

18.01.2019
Osterholz-Scharmbeck. Als eine verlässliche und engagierte Förderin der Kunst seit 26 Jahren stellte sich die Kunstvereinsvorsitzende Katrin Schütte die Volksbank eG Osterholz Bremervörde vor, auf deren Einladung nun der 27....
SPD-Fraktionsvorsitzender Gerd Brauns während seiner Begrüßung zum Neujahrsempfang im Heimathaus.  Foto: ek

Von Fatalem und Meisterleistungen - Rückblicke und Ausblicke beim Neujahrsempfang in Hambergen

18.01.2019
Hambergen. Es sprach für sich, dass sich der Vorsitzende des SPD-Distrikts Hambergen und der Gemeindefraktion Gerd Brauns mit einem Pfiff auf den Fingern, für den der Landrat Bernd Lütjen eingesprungen war, Gehör für den...