Janine Girth

„Iss Was!?“ Neueröffnung in Hülseberg

Bilder
Doris Radecke eröffnete in Hülseberg ihren Back-Shop „Iss Was!?“. Hübsch hergerichtet im 50er und 60er Jahre Stil bekommen die Hülseberger nun wieder Waren vor Ort.   Foto: jm

Doris Radecke eröffnete in Hülseberg ihren Back-Shop „Iss Was!?“. Hübsch hergerichtet im 50er und 60er Jahre Stil bekommen die Hülseberger nun wieder Waren vor Ort. Foto: jm

Hülseberg (jm). „Das Dorf braucht wieder Leben“, dachte sich Doris Radecke aus Hülseberg. Da der gelernten Friseurin ohnehin eine berufliche Veränderung bevorstand, nahm sie es gleich selbst in die Hand und eröffnete im April ihren neuen Back-Shop „Iss Was!?“ an der Dorfstraße 40.
Rund sieben Jahre stand das Geschäft an der Dorfstraße leer, zuletzt gab es dort einen kleinen Laden. Nach dessen Schließung war es um die Nahversorgung in Hülseberg eher schlecht bestellt, auch wenn der Weg in die Kreisstadt keine Weltreise ist. Seit der Eröffnung von „Iss Was!?“ bekommen die Einwohner des Ortsteils nun endlich wieder frische Backwaren, Kuchen und die Tageszeitung, ohne ins Auto steigen zu müssen. „Wir haben ein Dreivierteljahr lang renoviert“, verrät Doris Radecke. Seit August letzten Jahres waren sie und ihr Mann Ingo mit den Vorbereitungen beschäftigt. „Wir haben so viel es geht selbst gemacht.“ Das Geschäft brauchte unter anderem neue Fenster und eine neue Heizung, außerdem eine komplette Inneneinrichtung. Nun lädt der gemütliche kleine Shop im 50er- und 60er-Jahre-Stil zum Verweilen ein. „Ich finde, das passt gut ins Dorf“, sagt Doris Radecke.
Die frischen Brötchen und Backwaren kommen von der Bäckerei Brinker aus Herne und schmecken den Hülsebergern offenbar: „Ich habe gute Rückmeldungen bekommen und die Leute freuen sich, dass es mal einen neuen Geschmack hier im Umkreis gibt.“
Regionale Köstlichkeiten
Das restliche Sortiment bietet auch viele regionale Produkte. Der Kaffee etwa kommt von de koffiemann aus Lilienthal, Apfelschorle und weitere Getränke gibt es von Landlust aus Syke, Marmeladen kommen aus einer Manufaktur in Ostfriesland. Wer die noch nicht süß genug findet, kann immer noch auf Kuchen zurückgreifen oder sich an der Candybar bedienen.
„Iss Was!?“ ist werktags jeweils von 7 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet, Mittwochs ist Ruhetag. Am Samstag öffnet der Laden von 7.30 Uhr bis 12 Uhr, sonntags von 8.30 bis 11 Uhr.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger

Frust im Stau Zahl der Berufspendler im Kreis Osterholz auf 35.000 gestiegen

15.10.2019
Landkreis (eb). Immer mehr Beschäftigte haben weite Wege zur Arbeit. Die Gewerkschaft IG BAU macht für den Trend auch den fehlenden Wohnraum in Groß- und Universitätsstädten verantwortlich.

NBank-Fördermittel - Beratung für Existenzgründer

15.10.2019
Landkreis Osterholz. Öffentliche Förderprogramme von Bund, Land und EU bieten Existenzgründern und Unternehmen viele Möglichkeiten. Beispielsweise stehen Programme für Investitionen, für die Entwicklung von technologischen Neuerungen, für...

Das Sportereignis im Herbst - Kreis-Turn und Tanzschau in Ritterhude

15.10.2019
Ritterhude. Als das Sportereignis im Herbst präsentiert der Turnkreis Osterholz seine Kreis-Turn- und Tanzschau am Sonntag, 3. November, in der Moormannskamp-Halle. Dazu ist die Öffentlichkeit recht herzlich eingeladen.
Die Blinkis in Eulenform werden im Rahmen der internationalen Beleuchtungswoche verteilt.  Foto: eb

Blinkis für mehr Sicherheit - Präventionsarbeit zur Verkehrserziehung

15.10.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). Die Verkehrswacht Osterholz-Worpswede-Grasberg erhält für ihre Präventionsarbeit zur Verkehrserziehung 500 Sicherheitsreflektoren von Augenoptiker Fielmann. Die Blinkis in Eulenform werden im Rahmen der internationalen Beleuchtungswoche...
Die Landesforsten gewannen dank der fleißigen Helfer 248 Kilogramm Roteichen-Saatgut.  Foto: adobestock/tverdohlib

Kinder sammeln für Wälder - Roteichel-Saatguternte ein voller Erfolg

14.10.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). Über 120 Kinder der Grundschule und der Kindertagesstätte Heilshorn beteiligten sich Anfang Oktober an der Roteichel-Sammelaktion in der Revierförsterei Heidhof. Die Niedersächsischen Landesforsten gewannen dank...

UNTERNEHMEN DER REGION