Janine Girth

„Iss Was!?“ Neueröffnung in Hülseberg

Bilder
Doris Radecke eröffnete in Hülseberg ihren Back-Shop „Iss Was!?“. Hübsch hergerichtet im 50er und 60er Jahre Stil bekommen die Hülseberger nun wieder Waren vor Ort.   Foto: jm

Doris Radecke eröffnete in Hülseberg ihren Back-Shop „Iss Was!?“. Hübsch hergerichtet im 50er und 60er Jahre Stil bekommen die Hülseberger nun wieder Waren vor Ort. Foto: jm

Hülseberg (jm). „Das Dorf braucht wieder Leben“, dachte sich Doris Radecke aus Hülseberg. Da der gelernten Friseurin ohnehin eine berufliche Veränderung bevorstand, nahm sie es gleich selbst in die Hand und eröffnete im April ihren neuen Back-Shop „Iss Was!?“ an der Dorfstraße 40.
Rund sieben Jahre stand das Geschäft an der Dorfstraße leer, zuletzt gab es dort einen kleinen Laden. Nach dessen Schließung war es um die Nahversorgung in Hülseberg eher schlecht bestellt, auch wenn der Weg in die Kreisstadt keine Weltreise ist. Seit der Eröffnung von „Iss Was!?“ bekommen die Einwohner des Ortsteils nun endlich wieder frische Backwaren, Kuchen und die Tageszeitung, ohne ins Auto steigen zu müssen. „Wir haben ein Dreivierteljahr lang renoviert“, verrät Doris Radecke. Seit August letzten Jahres waren sie und ihr Mann Ingo mit den Vorbereitungen beschäftigt. „Wir haben so viel es geht selbst gemacht.“ Das Geschäft brauchte unter anderem neue Fenster und eine neue Heizung, außerdem eine komplette Inneneinrichtung. Nun lädt der gemütliche kleine Shop im 50er- und 60er-Jahre-Stil zum Verweilen ein. „Ich finde, das passt gut ins Dorf“, sagt Doris Radecke.
Die frischen Brötchen und Backwaren kommen von der Bäckerei Brinker aus Herne und schmecken den Hülsebergern offenbar: „Ich habe gute Rückmeldungen bekommen und die Leute freuen sich, dass es mal einen neuen Geschmack hier im Umkreis gibt.“
Regionale Köstlichkeiten
Das restliche Sortiment bietet auch viele regionale Produkte. Der Kaffee etwa kommt von de koffiemann aus Lilienthal, Apfelschorle und weitere Getränke gibt es von Landlust aus Syke, Marmeladen kommen aus einer Manufaktur in Ostfriesland. Wer die noch nicht süß genug findet, kann immer noch auf Kuchen zurückgreifen oder sich an der Candybar bedienen.
„Iss Was!?“ ist werktags jeweils von 7 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet, Mittwochs ist Ruhetag. Am Samstag öffnet der Laden von 7.30 Uhr bis 12 Uhr, sonntags von 8.30 bis 11 Uhr.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger

Dankeschön-Konzert - Gratis-Tickets für Ehrenamtliche

16.07.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). „Mit einem Open-Air-Konzert exklusiv für Ehrenamtliche wollen wir uns für deren großartiges Engagement bedanken“, freut sich Jörn Leiding, Prokurist und Leiter Markt bei den Osterholzer Stadtwerken auf viele...

Große Nachfrage 3,6 Mio. Euro Baukindergeld für den Landkreis

16.07.2019
Landkreis (eb). Seit dem Programmstart Mitte September 2018 haben Familien im Landkreis Osterholz durch das Baukindergeld Fördermittel in Höhe von 3,6 Millionen Euro bekommen. Das teilte nun der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil mit,...

Hits der Rockgeschichte - The Rascals kommen nach Worpswede

16.07.2019
Hüttenbusch (eb). Zwei Stunden Power, scharfe Gitarrenriffs, fetzige Bläsersounds und große Hits der Rockgeschichte: The Rascals kommen nach Worpswede, am 14. September präsentieren sie ihre Musik-Show, mit der sie seit vier Jahren im...

Wiener Operettenensemble - Operettengala und Zauberflöte in Ritterhude

16.07.2019
Ritterhude (eb). Am 16. November präsentiert das Wiener Operettenensemble nachmittags die Zauberflöte und am Abend die Operettengala Tour 2019. Zum Wiener Operettenensemble gehören Elisabeth Jahrmann, Ellen Halikiopoulos, Michael Weiland...

Die grüne Hausnummer - Auszeichnung für klimafreundliche Gebäude

16.07.2019
Landkreis (eb). Die Bundesregierung hat als Ziel formuliert, bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Dazu ist es unverzichtbar, dass viele Hauseigentümer aktiv werden und ihr Haus auf den neuesten energetischen Stand...

UNTERNEHMEN DER REGION