eb

Hits der Rockgeschichte - The Rascals kommen nach Worpswede

Bilder
Die Bremer Band wartet mit drei erstklassigen Sängern sowie einem Programm auf, in dem sich Hit an Hit reiht. Foto: eb

Die Bremer Band wartet mit drei erstklassigen Sängern sowie einem Programm auf, in dem sich Hit an Hit reiht. Foto: eb

Hüttenbusch (eb). Zwei Stunden Power, scharfe Gitarrenriffs, fetzige Bläsersounds und große Hits der Rockgeschichte: The Rascals kommen nach Worpswede, am 14. September präsentieren sie ihre Musik-Show, mit der sie seit vier Jahren im norddeutschen Raum auf Erfolgskurs sind, ab 20 Uhr im Schützenhof in Hüttenbusch. Die Bremer Band wartet mit drei erstklassigen Sängern sowie einem Programm auf, in dem sich Hit an Hit reiht. Durch den Abend führt Jörg Sonntag, Urgestein des legendären Bremer Beat-Clubs.
Es war die Zeit, als das Schwimmbad noch Badeanstalt hieß. Als die Mädels noch Petticoat trugen und die Männer sich Brisk in die Haare schmierten. Als Kinos noch Lichtspielhäuser waren und man zu Jailhouse-Rock, Tutti Frutti oder Let’s Have A Party „abhotten“ ging. Die Zeit stand für Tabubruch, Aufklärung und Lebenslust. Für Blue-Jeans, Isetta und Kofferradio, für Vinylplatten und Nierentisch. Dahin zurück versetzen The Rascals ihr Publikum in ihrer „Rascals Rock’n’Roll Show“. Sie alle sind Zeitzeugen, Musiker mit jahrzehntelanger Bühnenerfahrung, die bei verschiedenen Gruppen wie Happy Times, Mushroams, Caliber 38, Blax oder eben den Rascals ein Stück Bremer Musikgeschichte mitschrieben - und sie wollen das Lebensgefühl der wilden 50er- und 60er-Jahre – den Sound ihrer Jugend - weiterhin erlebbar machen.
The Rascals waren in den 1960er-Jahren eine echte musikalische Größe in der Hansestadt und starteten vor fünf Jahren einen Neuanfang. Zweimal stand die zwölfköpfige Formation seitdem bereits in der Bremer „Glocke“ auf der Bühne, wo sie mit ihrem neuen Programm am 24. November erneut gastiert. Sie spielte als Hauptakt beim „1. Ganderkeseer Rock’n‘Roll-Festival“ sowie in diversen Locations in der Region und begeisterte die Besucher mit ihren mitreißenden Versionen großer Klassiker von „Blue Suede Shoes“ über „Great Balls Of Fire“ und „Tutti Frutti“ bis hin zu „Johnny B. Goode“. In der neuen Show wird jetzt die Rockgeschichte weitererzählt, bis zu den Top-Hits der Rolling Stones. Mit dem Bremer Sänger Jochen Laschinsky hat die Band sich dafür einen der besten Stones-Interpreten der Musikszene an die Seite geholt. Im neuen Programm verstärkt der Gründer der Mushroams, die in der Hansestadt bis heute Musikgeschichte schreiben, die Band um die beiden Sänger Günter Rohlfs und Erwin Altevogt. In der „Rascals Rock‘n‘Roll-Show“ singt er unter anderem seine Versionen beliebter Stones-Titel von „Honky Tonk Woman“ und „Brown Sugar“ bis „Sympathy For The Devil“ und spannt damit einen Bogen vom klassischen Rock‘n‘Roll über den Beat der 1960er-Jahre bis zum Rock der 1970er-Jahre.
Rund 30 Hits aus dieser Zeit wird die Band an dem Abend präsentieren. Im Hintergrund laufen dazu bewegte Bilder aus vergangenen Tagen, sie lassen auf der Bühne die Großen des Rock’n’Roll wieder auferstehen: Bill Haley, Little Richard, Fats Domino oder Elvis Presley. Spätestens bei „Summertime Blues“ oder „Sympathy For The Devil“ hält es erfahrungsgemäß kaum mehr jemanden auf dem Stuhl.
Karten erhalten Sie beim Anzeiger Verlag, Bahnhofstraße 58, Osterholz-Scharmbeck und bei allen bekannten Vorverkaufstellen sowie im Internet.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Da läuft einem das Wassser im Mund zusammen: Königsberger Klopse Gratin von Meike.  Foto: Meike

Meikes Königsberger Klopse Gratin

17.08.2019
Hallo liebe Leserinnen und Leser. Ich Nachteule kann mal wieder nicht schlafen. Es ist jetzt 4.40 Uhr. Den ersten Kaffee genieße ich jetzt beim Schreiben. Manchmal habe ich so eine lange schlaflose Phase, dann streiche ich meine Küche,...

Neue Generation Pur-Fans 7.000 Besucher beim Open-Air an der Stadthalle

16.08.2019
Osterholz-Scharmbeck. Man musste kein Pur-Fan sein und noch nicht einmal ein Ticket gekauft haben für das Konzert der Band, die sich seit 1975 einen festen Platz in der deutschen Musikszene erarbeitet hat. Man hörte sie weit über unser weites flaches Land, und ob...
Gesa Jürß, Beate C. Arnold und Jörg van den Berg (von links) stellen die neue „Worpswede Bank“ vor.  Foto: lse

Worpswede bekommt eigene Bank Sitzgruppen sollen Orte der Begegnung sein

16.08.2019
Worpswede. Im Rahmen des Kunstprojekts „Kaleidoskop Worpswede“ entstand die Idee, dem Künstlerdorf eine eigene Bank zu kreieren. Vergangenen Donnerstag wurde das ungewöhnliche Möbelstück offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. 
Schirmherr Bürgermeister Stefan Schwenke (rechts) und Uwe Buck, Gemeinde Worpswede, begrüßen es sehr, dass der “Soziale Tag” bereits zum dritten Mal im Rathaus und in der Bötjerschen Scheune stattfindet.  Foto: mr

Informationstag für alle Generationen Seniorenbeirat veranstaltet „Sozialen Tag“ am 18. August

16.08.2019
Worpswede. Zum dritten Mal findet in Worpswede am 18. August in der Zeit von 10 bis 17 Uhr der „Soziale Tag“ statt. Veranstaltungsorte sind die Bötjersche Scheune, Bauernreihe 3, und gegenüber die Ratsdiele im Rathaus, Bauernreihe 1. 
Galerie

152. Erntefest gefeiert Winnie Puuh bekam die Krone

16.08.2019
Osterholz-Scharmbeck (jgir). Gesäumt von Menschenmassen bewegten sich am vergangenen Sonntag wieder zahlreiche Erntegespanne durch die Straßen der Kreisstadt. Der traditionelle Erntefestumzug fand bei angenehmen Temperaturen, Sonnenschein...

UNTERNEHMEN DER REGION