Janine Girth

Großzügige Spende an SOS-Kinderdorf - Loccumer Kreis Osterholz-Scharmbeck spendete 1.226 Euro

Bilder
Gemeinsam mit den Kindern der Zwergen-Gruppe kreierte Kunsttherapeutin Stine Gürtler (zweite von links) ein “Dankeschön” an Heinrich Grün vom Loccumer Kreis (links) und an Superintendentin Jutta Rühlemann (ganz rechts). Sonja Oelfke (zweite von links) und Niels Meyring (Mitte) vom SOS Kinderdorf übergaben das Bild während der Spendenübergabe.  Foto: mr

Gemeinsam mit den Kindern der Zwergen-Gruppe kreierte Kunsttherapeutin Stine Gürtler (zweite von links) ein “Dankeschön” an Heinrich Grün vom Loccumer Kreis (links) und an Superintendentin Jutta Rühlemann (ganz rechts). Sonja Oelfke (zweite von links) und Niels Meyring (Mitte) vom SOS Kinderdorf übergaben das Bild während der Spendenübergabe. Foto: mr

Worpswede. Heinrich Grün und die Superintendentin Jutta Rühlemann überreichten die großzügige Spende in Höhe von 1.226 Euro am vergangenen Dienstag persönlich an die Vertreter des SOS Kinderdorfes.
Dankbar nahmen Sonja Oelfke und Bereichsleiter Niels Meyring den ansehnlichen Spendenbetrag von den beiden Vertretern des Loccumer Kreises Osterholz-Scharmbeck entgegen. Dieses Mal hatte Rechtsanwalt und Angehöriger der Fraktion Die Linke im Bundestag, Dr. Gregor Gysi, im Rahmen der Vortragsreihe des Loccumer Kreises auf sein Honorar verzichtet. Besucher der Veranstaltung im Rathaus der Kreisstadt, die Ende Februar stattfand, spendeten im Anschluss einen individuellen Betrag am Ausgang des Sitzungssaals. Insgesamt kam die stattliche Summe von 1.226,15 Euro zusammen.
Das gesammelte Geld wurde auf Wunsch von Gregor Gysi an die Kinder des SOS-Kinderdorfes in Worpswede gespendet. Zur Bedingung machte der Politiker, dass die Kinder selbst entscheiden sollen, wofür das Geld ausgegeben wird. Möglich wäre hier eine gemeinsame Fahrt an die Ostsee oder eine andere gemeinsame Aktivität, betonte Sonja Oelfke, die im SOS-Kinderdorf für die Öffentlichkeitsarbeit und Spendenbetreuung zuständig ist.
Der Loccumer Kreis besteht seit 1956 in Osterholz-Scharmbeck und hat seitdem weit über 300 Veranstaltungen in den Winterhalbjahren mit Leben erfüllt. Referenten geben hier Denkanstöße, aktuell brennende Fragen der Zeit werden genauso erörtert, wie allgemein interessierende Themen aus der Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft. Gregor Gysi hatte im voll besetzten Sitzungssaal des Rathauses Osterholz-Scharmbeck zu dem Thema „Die Notwendigkeit von Kirche aus der Sicht eines Atheisten“ referiert.
Insgesamt sammelte der Loccumer Kreis im Rahmen seiner Vortragsreihe im Winterhalbjahr 2018/19 ganze 2.777,20 Euro als Spende von den insgesamt 650 Besuchern der Veranstaltungen. Neben den 1.226,15 Euro für das SOS-Kinderdorf wurde Geld an die Telefonseelsorge, für die Ausbildung einer jungen Frau zur Bürgermeisterin in einer türkischen Großstadt, an die Scharmbecker Kirchenmusik, die Jugendhilfe der Diakonie und an die Corvinus-Stiftung, gespendet.
Sobald die Kinder des SOS-Dorfes gemeinsam mit der Leitung und Mitarbeitern entschieden haben, was sie von dem gespendeten Geld anschaffen möchten oder in welche gemeinsame Freizeitaktivität sie es gerne einfließen lassen würden, wird das Kinderdorf den Loccumer Kreis und Gregor Gysi darüber informieren.
Mit einer Spende an den SOS-Kinderdorf e.V. werden benachteiligte Kinder, Jugendliche und ihre Familien durch zahlreiche soziale Angebote unterstützt. Förderer des SOS-Kinderdorfes Worpswede können bereits mit einer kleinen Spende helfen. Informationen dazu gibt es unter www.sos-kinderdorf.de/kinderdorf-worpswede/spenden.



Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Von links: Petra Rabba (IRB), Gudrun Wulfhorst und Bürgermeisterin Susanne Geils und Axel Schäfer

Alle ziehen an einem Strang - Traditionelles Müllsammeln geht in die 9. Runde

22.03.2019
von Susanne RothRitterhude. Wie auch in vielen andern Gemeinden, so ist es auch in Ritterhude mittlerweile lieb gewonnene Tradition, den Müll in öffentlichen Flächen einzusammeln. In der Hammegemeinde findet „Ritterhude putzmunter“...
Am 1. April 2019 startet eine neue Umfrage zum Thema Wirtschaftsförderung im Landkreis Osterholz. Emanuel Hesse und Professor Dr. Jürgen Stember von der Hochschule Harz sowie Landrat Bernd Lütjen und Marco Prietz (von links), Leiter des Amtes für Kreisentwicklung, stellten das Projekt vor. Foto: lse

Landkreis bittet um Meinung - Online-Umfrage für Unternehmen startet am 1. April 2019

22.03.2019
Landkreis (lse). Wie zufrieden sind die im Landkreis Osterholz ansässigen Unternehmen mit ihrem Standort? Anhand einer Online-Umfrage möchte die Wirtschaftsförderung des Landkreises dieser Frage zum dritten Mal nach 2011 und 2016...
Lars Kattau, Milan Kattau, Stefan Kamischow und Sabine Kattau (v.li.) präsentieren die alte und die geplante, neue Fassade.  Foto: hc

Abbruch in der City - Eine Lücke in der Ladenzeile

22.03.2019
Osterholz-Scharmbeck. Seit einigen Tagen klafft dort, wo in Osterholz-Scharmbecks Innenstadt vormals das Wohn- und Geschäftshaus Kirchenstraße 16 stand, hinter einem Absperrzaun eine Baulücke.Nanu, wo ist das Haus geblieben? Diese Frage...

Überschwemmungsgebiet - Schmoo Worpswede und Osterholz-Scharmbeck

22.03.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) hat die Überflutungsflächen für ein statistisch einmal in 100 Jahren zu erwartendes Hochwasser für die Schmoo in...

Fahrbahnerneuerung - In den Osterferien gehts los

22.03.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). Der Landkreis plant die Erneuerung von Fahrbahndecken in der Zeit vom 8. bis 18. April.In der Straße „Am Mühlenbach“ in Sandhausen, in der Straße „Am Kohlgarten“ in Buschhausen und der Straße „Am Osterholze“...

UNTERNEHMEN DER REGION