Janine Girth

Es war ein Feuerwerk Wincent Weiss begeisterte bei Open Air an der Stadthalle

Das Open Air am Freitag mit Wincent Weiss an der Stadthalle zog mehr als 4.000 Gäste an und wurde ein Erlebnis für alle. Pünktlich zu Konzertbeginn hörte der Regen auf und es blieb trocken.

Bilder
zur Bildergalerie

Und dann stand er da oben auf der Bühne, angehimmelt von unzähligen Augen junger Mädchen. Der Durchstarter Wincent Weiss setzte an zu einer sehr lockeren aber absolut professionellen Bühnenshow. Immer wieder nahm er Kontakt zu seinem Publikum auf, las selbst gebastelte Plakate und reagierte darauf. Beim Stagediving ließ er sich auf Händen tagen und zum Geburtstagsständchen lief er durch die tosende Menge, machte hier und da ein Selfie und erfuhr per Plakat, dass er eine Tochter habe - nur ein Spaß einer jungen Dame natürlich, die mit ihrem Plakat seine Aufmerksamkeit erregen wollte und es schaffte. Aber Wincent gab sich sehr humorvoll, witzig und dabei auch irgendwie normal. Genau das möchte der 26-Jährige auch sein - ein normaler Typ (der ANZEIGER berichtete in einem Interview). Allerdings ist es dem Sänger kaum mehr möglich, allein und unbehelligt durch die Straßen zu gehen, die Faneuphorie sei einfach zu groß mittlerweile. Das konnte man schon an der Stimmung während des Konzertes erahnen, denn er brachte die Menge ordentlich ins Schwitzen. Heiß wurde nicht nur Wincent auf der Bühne, sondern auch den Gästen, als riesige Feuerfontänen an der Bühne in die Höhe schnellten oder beim Song „Feuerwerk“ ein eben solches über der Bühne gezündet wurde - eine perfekt abgestimmte Bühnenshow mit Knalleffekt.
Seine stimmliche Bandbreite bewies der Sänger nicht nur bei seinen eigenen Liedern, sondern auch in Medleys aus Songs anderer Musikerkollegen wie Mark Forster, Max Giesinger, Beginner, Sarah Connor oder AnnenMayKantereit. Wincent Weiss kann mit Recht als einer der deutschen Durchstarter in der Musikszene betitelt werden und holte sein Publikum an der Stadthalle absolut ab. Zwar waren einige Fans traurig, dass nach etwa 90 Minuten schon Schluss war und Wincent sofort verschwand, aber die Meinungen zum Open Air und der Show waren durchweg positiv und teilweise erstaunt über das Können des Künstlers Wincent Weiss. „Wir kannten ihn bisher gar nicht, nur durch unsere Enkelinnen. Wir sind erstaunt, wie normal der junge Mann wirkt und er hat eine klasse Show abgeliefert“, sagte eine ältere Dame, die mit ihren drei Enkelinnen da war und etwas weiter hinten auf dem Gelände das Konzert genossen hatte. Auch die 16-jährige Mara aus Bremen schwelgte noch im Fanfieber. „Ich habe beim Abklatschen seine Hand erwischt, das war toll“, berichtete sie mit leuchtenden Augen. Zufrieden löste sich gegen 22 Uhr die Menschenmenge an der Stadthalle auf und konnte beim Gehen das gleichzeitig stattfindende Feuerwerk des Erntefestes noch sehen.
Auch Stadthallenmanager Matthias Renken betonte, dass sie „Recht stolz sein“ können, „auf dieses kulturelle Highlight.“


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Am Donnerstagnachmittag versammelte sich ein Flashmob auf dem Marktplatz.  Foto: Jennifer Fabienne Kramer

100 Jahre - Freie Waldorfschule feiert

20.09.2019
Osterholz-Scharmbeck (jgir). Im Jahr 1919 wurde die erste Waldorfschule gegründet. Somit feiern alle Waldorfschulen, von denen es über 200 in Deutschland und mittlerweile über 1.000 weltweit gibt, in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag....
Osterholz-Scharmbeck (jgir). „Alle fürs Klima“ - unter diesem Motto demonstrierten an diesem Freitag Menschen weltweit für mehr Klimaschutz. In Deutschland waren „friday for future“ Proteste in über 500 Städten geplant. So auch in Osterholz-Scharmbeck, wo man die Menschenansammlung mit zahlreichen Plakaten und Mahnungen an das Umwelt- und Klimabewusstsein sehen konnte. Friedlich bahnte sich der Demonstrationszug seinen Weg durch die Stadt. Neben Kindern und Jugendlichen waren auch Erwachsene aufgerufen, mitzumachen. Deutschlandweit wurde mit über 600.000 Teilnehmern gerechnet.  Foto: Jennifer Fabienne Kramer

"Alle fürs Klima" - Demo zum "friday for future"

20.09.2019
„Alle fürs Klima“ - unter diesem Motto demonstrierten an diesem Freitag Menschen weltweit für mehr Klimaschutz. In Deutschland waren „friday for future“ Proteste in über 500 Städten geplant. So auch in Osterholz-Scharmbeck, wo man die...
Die Flotte der Osterholzer Torfkahnschiffer wird im kommenden Jahr um einen neuen Kahn erweitert - mit Unterstützung einer Crowdfunding-Kampagne der Volksbank.  Foto: jm

Erfolgreich finanziert - Erstes Crowdfunding-Projekt abgeschlossen

19.09.2019
Osterholz-Scharmbeck (jm). Das erste Crowdfunding-Projekt der Volksbank Osterholz Bremervörde wurde erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt 6.740 Euro wurden in den letzten drei Monaten für die Osterholzer Torfkahnschiffer auf der Online-Plattform...
Bürgermeister von Holste Eckehard Schütt (re.), Landrat Bernd Lütjen (3. v. re.), die Gäste und Besucher/innen eröffneten gemeinsam den neuen Radweg.  Foto: eb

Ab auf´s Fahrrad! - Neubau des Radweges an der Kreisstraße 22 abgeschlossen

19.09.2019
Landkreis Osterholz (eb). Der Radwegeneubau an der Kreisstraße 22 zwischen den Ortschaften Oldendorf und Steden in der Samtgemeinde Hambergen ist abgeschlossen. Der Landkreis Osterholz und die Gemeinde Holste konnten den rund 2,1 Kilometer langen Radweg in...
Am 2. November wird in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck wieder das Tanzbein geschwungen. Der VSK lädt auch in diesem Jahr wieder zum beliebten Novemberball ein.  Foto: Archiv/ek

VSK lädt zum Novemberball - Kartenvorverkauf findet am 28. September statt

19.09.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). Auch in diesem Jahr sollen die Damen aus Osterholz-Scharmbeck und umzu die Möglichkeit erhalten, ihre feinste Garderobe aus dem Kleiderschrank auszuführen. Der Verein für Sport- und Körperpflege von 1848 e. V. (VSK) lädt am 2. November...

UNTERNEHMEN DER REGION