eb

Aktuelle Corona-Fallzahlen (Stand 12. Mai)

Landkreis Osterholz (eb). Im Landkreis Osterholz haben sich am Dienstag drei neue bestätigte Coronafälle ergeben. Die Personen stammen aus der Gemeinde Grasberg, der Gemeinde Ritterhude und der Stadt Osterholz-Scharmbeck. Alle drei Personen sind Kontaktpersonen.
 

Die Fallzahl im Landkreis Osterholz beläuft sich damit insgesamt auf 87. Davon sind bereits 79 Personen wieder gesund. 8 Personen befinden sich noch in Quarantäne. Drei Personen davon müssen zurzeit in Krankenhäusern in Bremen behandelt werden. Im Kreiskrankenhaus Osterholz und der Klinik Lilienthal sind derzeit keine bestätigten Coronafälle in Behandlung. Die Anzahl der bisher erfassten Kontaktpersonen im Landkreis Osterholz beläuft sich auf 319. 42 Personen davon befinden sich noch in Quarantäne.
Die nachweislich am Coronavirus erkrankten Personen verteilen sich wie folgt: Gemeinde Grasberg: 6 Personen (davon 4 bereits wieder gesund). Samtgemeinde Hambergen: 12 Personen (davon 11 bereits wieder gesund). Gemeinde Lilienthal: 11 Personen (davon 10 bereits wieder gesund). Stadt Osterholz-Scharmbeck: 25 Personen (davon 24 bereits wieder gesund). Gemeinde Ritterhude: 7 Personen (davon 4 bereits wieder gesund). Gemeinde Schwanewede: 20 Personen (davon bereits 20 Personen wieder gesund). Gemeinde Worpswede: 6 Personen (davon bereits 6 Person wieder gesund). 47 der positiv bestätigten Fälle sind weiblich, 40 Personen sind männlich. Die Altersspanne reicht von 18 bis 88 Jahre.
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger hat der Landkreis Osterholz umfangreiche Informationen im Internet zusammengestellt. Häufig gestellte Fragen werden unter www.landkreis-osterholz.de/corona-fragen beantwortet. Außerdem ist beim Landkreis Osterholz weiterhin ein Bürgertelefon geschaltet. Dies ist von montags bis donnerstags von 08:00 bis 16:00 Uhr sowie freitags von 08:00 bis 14:00 Uhr unter der Telefonnummer 04791 930 2901 erreichbar. Alle aktuellen Informationen stellt der Landkreis Osterholz auch unter www.landkreis-osterholz.de/corona.


UNTERNEHMEN DER REGION