Janine Girth

Die erste Premiere 2019 - „Alles Sülze - Vier Frauen am Rande der Wursttheke“

Bilder
Was vier Damen so alles am Rande einer Wursttheke besprechen, wenn der Chef einmal nicht da ist, darauf können sich Gäste des Theaters Worpswede ab dem 11. Januar freuen.  Foto: eb

Was vier Damen so alles am Rande einer Wursttheke besprechen, wenn der Chef einmal nicht da ist, darauf können sich Gäste des Theaters Worpswede ab dem 11. Januar freuen. Foto: eb

Worpswede (eb). Mit „Alles Sülze - Vier Frauen am Rande der Wursttheke“ präsentiert das Theater Worpswede im Kunstcentrum Alte Molkerei, Osterweder Straße 21, am Freitag, 11. Januar 2019, um 19.30 Uhr seine erste Premiere im neuen Jahr. Die Revue stammt aus der Feder von Astrid Schulz, die das Worpsweder Publikum bereits aus „Ich will Spaß“ als Schauspielerin kennt. Auch in ihrem eigenen Stück steht sie selbst auf der Bühne. Gespielt wird bis zum 16. Februar. Es ist ein ganz besonderer Tag im Supermarkt. Die Angestellten der Supermarktfiliale EKADE - „EinKAufen, Das Erlebnis“ wissen bei Arbeitsantritt an diesem wunderschönen Morgen noch nicht, was alles auf sie zukommt. Die wechseljahrsgeplagte Frau Müller (Katharina Meissner), die vom Hygienewahn befallene Frau Meier (Tabea Scholz), das russische Vollblutweib Frau Schmitz (Leena Fahje) und die schon längst pensionierte Frau Schulz (Astrid Schulz) müssen an diesem Tag unvorhergesehen ohne ihren Filialleiter Herrn Strohmberg das Geschäft leiten. Dass keine Kunden erscheinen, irritiert die Frauen zunächst, doch Frau wäre nicht Frau, wenn sie nicht ungestörtes Arbeitsklima mit Nützlichem verbinden würde. Männer, Frisuren, Würste und Hitzewallungen werden ausführlich diskutiert und kontrovers beleuchtet. Nachdem man aber schließlich entdeckt hat, dass ausgerechnet die penibel korrekte Frau Meier vergessen hatte, die Ladentür aufzuschließen, erscheint endlich der erste Kunde. Der hat allerdings einen ganz besonderen Wunsch und sorgt damit für tödliche Aufregung. „Alles Sülze“ ist ein komödiantisches Krimispektakel mit viel Musik, einer ziemlich großen Wurst, ganz viel Hackfleisch und einer eiskalten Überraschung. Unter der Regie von Manuel Ettelt spielen Leena Fahje, Katharina Meissner, Tabea Scholz, Astrid Schulz und Uwe Lühring. Karten zum Preis von 27 Euro sind im Theater Worpswede (Telefon 04792/5297936), im Antiquariat Worpswede in der Alten Molkerei (Telefon 04792/7072), in der Tourist-Information in der Bergstraße (Telefon 04792/935820), unter www.alte-molkerei-worpswede.de sowie an der Abendkasse erhältlich.



Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Evangelische Jugendarbeit bietet zwei interessante Freizeiten für Kinder und Jugendliche.  Foto: Archiv

Baltrum oder Irland - 2 interessante Freizeiten in den Sommerferien

16.01.2019
Osterholz-Scharmbeck/Ritterhude (eb). Zwei interessante Freizeiten bietet die Evangelische Jugendarbeit in diesen Sommerferien für Kinder und Jugendliche an.Für 8 – 11 jährige Mädchen und Jungen geht es vom 4. – 11. Juli auf die...
Im Autohaus Meyer wurden die zehn Gewinner des LiLi-Live-Weihnachtsgewinnspiels gezogen. Von links: Glücksbringer Phillip Rohlfs, Gunda Gefken, Fred Meyer, Glücksfee Johanna Rohlfs sowie von der Werbegemeinschaft Bernd Lindemann, Anke Haar, Andrea Vogelsang und Katja Meyerdierks.
 Foto: ui

Hauptgewinn ein E-Bike - Gewinner des LiLi-Live-Weihnachtsgewinnspiels ermittelt

16.01.2019
Lilienthal. Genau 620 Teilnahmekarten befanden sich in der Losbox, die die LiLi Live eG im Falkenberger Autohaus Meyer aufgestellt hatte. Johanna Rohlfs (9) und ihr Bruder Phillip (14) hatten die schöne Aufgabe, zehn Gewinner des...
Einen ganz besonderer Tag im Supermarkt verbringen diese vier Frauen am Rande der Wursttheke!
 Foto: mr

Komödiantisches Krimispektakel - Bei „Alles Sülze“ dreht sich alles um Hackfleisch

16.01.2019
Worpswede. Eine grandiose Premiere mit unglaublich viel Action, Musik und Gemetzel feierte das Theater Worpswede am letzten Wochenende mit dem Kriminalspektakel „Alles Sülze - Vier Frauen am Rande der Wursttheke“. Mit von der Partie...
Kristian Tangermann appellierte beim Neujahrsempfang zu mehr gegenseitiger Wertschätzung!
 Foto: Rüdiger Reinicke

Neujahrsempfang Lilienthal - Herausforderungen der Gemeinde für das Jahr 2019

16.01.2019
Lilienthal. Bürgermeister Kristian Tangermann hatte vergangenen Sonntag zum Neujahrsempfang eingeladen. Viele Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, Vertreter von Vereinen, der Feuerwehr, der Polizei, der Politik und Wirtschaft, sowie...
Digitale Medien gewinnen in der Bildung an Bedeutung.  
 Foto: Archiv/fotolia

Elternrat lädt zum Diskussionsabend ein - Digitale Medien und Schule

16.01.2019
Osterholz-Scharmbneck (eb). Die digitalen Medien verändern mehr und mehr den Lebens- und Arbeitsalltag von uns Menschen. Sie werden auch das Lernen wie kaum eine gesellschaftliche Entwicklung zuvor verändern. Welche Chancen, Risiken...