Janine Girth

Blind date mit einem Buch

Bilder

Lilienthal (eb). Ein Rendezvous der besonderen Art bietet die Bibliothek Lilienthal ihren Lesern am 14. Februar, dem jährlichen Valentinstag, an: Ein Blind Date mit einem Buch!
Den Valentinstag, der traditionell als Tag genutzt wird, an dem man seine Liebe zum Ausdruck bringen kann, nutzt die Bibliothek in diesem Fall für die „Liebe“ zum Buch, die Liebe zu Geschichten und an der Lust am Lesen. 30 neutral verpackte Bücher, ausgesucht und empfohlen von den Mitarbeiterinnen der Bibliothek, warten im Erwachsenenbereich auf Bibliothekskunden und gerne auch auf solche, die es noch werden wollen und fordern den Nutzer auf, sich wie bei einem Blind Date, bekannt aus dem Bereich der Partnervermittlung, auf Unbekanntes einzulassen und überrascht zu werden.
Die Leser entscheiden sich anhand weniger Stichworte oder markanter Aussagen auf der Verpackung und nicht anhand des Covers oder Klappentextes für ein Buch und wissen bis zur Ausleihe nicht, für was sie sich entschieden haben. Erst beim Auspacken erfährt man, ob es ein spannender Krimi, eine romantische Liebesgeschichte, ein historischer Roman oder vielleicht ein gerader erschienener Bestseller geworden ist. Wer so bewusst äußere Reize ausblendet, entdeckt vielleicht einen ihm/ihr bis dahin unbekannten Schriftsteller oder einen kleinen „literarischen Schatz“, den er/sie so vielleicht nicht gefunden hätte.
Das „Blind Date“ und das Vertrauen in die Bibliothek könnte sich also für den ein oder anderen auszahlen und die Beziehung zum Buch und zum Lesen erweitern. Die Aktion „Blind Date mit einem Buch- Riskieren Sie unsere Empfehlungen“ am 14. Februar 2019 läuft während der Öffnungszeiten der Bibliothek. Die Bibliothek freut sich auf viele risikobereite Leser!