Nadine Schilling

Ausstellung - Tom Gefken und Volker Rapsch

Bilder
Tom Gefken steigt immer wieder neu ins Wasser -  heraus kommt er mit Arbeiten auf Papier, Öl auf Leinwand und Wandobjekten zum Thema. Foto: eb

Tom Gefken steigt immer wieder neu ins Wasser - heraus kommt er mit Arbeiten auf Papier, Öl auf Leinwand und Wandobjekten zum Thema. Foto: eb

Worpswede (eb). Wasser - eines der Urelemente, Lebenselixier, ständige Bewegung, seicht, urgewaltig. Tom Gefken setzt sich seit einigen Jahren immer wieder mit dem Thema Wasser in seinem künstlerischen Werk auseinander.
Dabei geht es ihm nicht in erster Linie um das reine Abbilden von Wasser, viel mehr wird Wasser in seinen Arbeiten zur Reflexionsfläche, so wie der Mensch schon immer mythologisch, künstlerisch oder philosophisch sich dem Element Wasser genähert hat, wie passend ist da das Zitat von Heraklit: „Man kann nicht zweimal in den selben Fluss steigen“. Gefken steigt immer wieder neu ins Wasser - heraus kommt er mit Arbeiten auf Papier, Öl auf Leinwand und Wandobjekten zum Thema.
Sonntag, den 10. Februar um 15 Uhr eröffnet die Ausstellung „Tom Gefken macht Kopf-Sprünge und Bauch-Klatscher mit Volker Rapsch". Die Ausstellung können Interessierte vom 10. Februar bis zum 31. März 2019 in den Räumen des nwwk im Village besuchen. Eingang am Hotel Village, geöffnet von 10 bis 18 Uhr.