eb

Kampf gegen Blaualgen

Bremervörde (eb). Die Stadt Bremervörde hat das limnologische Institut Dr. Nowak aus Ottersberg damit beauftragt, in diesem Jahr den gewässerökologischen Zustand und die Nährstoffbelastung des Sees zu erfassen.

Bilder
Der Vörder See soll langfristig als Naherholungsgebiet gesichert werden.

Der Vörder See soll langfristig als Naherholungsgebiet gesichert werden.

In den vergangenen Jahren kam es im Vörder See immer wieder zu Beeinträchtigungen durch Cyanobakterien, sog. Blaualgen, berichtet Benjamin Bünning, Geschäftsführer der Natur- und Erlebnispark Bremervörde GmbH. Diese führten zu Einschränkungen insbesondere für Wassersportler:innen, Angler:innen, Hundebesitzer:innen und Besucher:innen des Natur- und Erlebnisparks.
Die Stadt Bremervörde habe nun das limnologische Institut Dr. Nowak aus Ottersberg damit beauftragt, in diesem Jahr den gewässerökologischen Zustand und die Nährstoffbelastung des Sees zu erfassen. Dadurch könne geklärt werden, aus welchem Grund Cyanobakterien derzeit das Erscheinungsbild des Sees prägen.
Diese Bestandsaufnahme sei der erste Schritt, um mit zunehmendem Kenntnisstand zur Hydrologie und Chemie des Sees Maßnahmen zu entwickeln, die die ungetrübte Nutzung des Sees als Naherholungsgebiet langfristig sichern, so Bünning
Über die Ergebnisse der Untersuchung wird die Stadt Bremervörde zu gegebener Zeit informieren.


UNTERNEHMEN DER REGION