eb

Kugeln für den guten Zweck

Bremervörde (eb). Die ehemalige hannoversche Bischöfin und der Bestseller-Autor der „Ostfriesen-Krimis“ haben exklusive Christbaumkugeln kreiert.

Bilder
zur Bildergalerie

Der Erlös aus dem Online-Verkauf der Kugeln und www.chari-christmas.de kommt dem Hospiz zwischen Elbe und Weser Bremervörde zugute.

 

Licht scheint in der Finsternis

 

Margot Käßmann sendet unter dem Motto „Licht scheint in der Finsternis“ ganz besondere Weihnachtsgrüße in die Wohnzimmer. „Weihnachten setzt ein deutliches Zeichen gegen alle Dunkelheit in der Welt“, so beschreibt Wilhelm Helmers, ehemaliger Superintendent im Kirchenkreis Bremervörde-Zeven, die Idee. Gemeinsam mit der Bremervörder Künstlerin Elli Brockmann gestaltete Margot Käßmann die Kugel, deren Verkaufserlös neben dem Bremervörder Hospiz auch dem Uhlhorn-Hospiz in Hannover zugute kommen wird.

 

Spannende Ostfriesen-Weihnacht

 

Passend zu seinem spannungsreichen Krimi-Werk ist Klaus-Peter Wolfs Kugel mit dem Slogan „Ostfriesen-Weihnacht“ versehen. Kenner der Krimis werden auf der Christbaumkugeln zahlreiche Elemente wiedererkennen, etwa Ann Kathrin Klassens grünen Twingo, den heulenden Seehund und das Café ten Cate.

„Wir freuen uns sehr, auch im Jahr 2022 prominente Persönlichkeiten gefunden zu haben, die unsere gemeinsame Arbeit für Schwerkranke und ihre Angehörigen unterstützen“, sagte Pastor Simon Laufer, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis.

 

Ukraine-Engel: Solidarität in Gelb und Blau

 

Zu dem wachsenden Angebot an originellen Weihnachtsgeschenken kommt bei Chari-Christmas in diesem Jahr ein ganz aktuelles Präsent dazu: Ein Ukraine-Engel in den Farben gelb und blau. „So wie die Schlagzeilen über den Krieg in der Ukraine nicht enden wollen, so darf die Hilfe für die Menschen in dieser schrecklichen Situation keinesfalls enden oder langsam nachlassen“, so Wilhelm Helmers. Pro verkauftem Engel werden 2,50 Euro diesem Hilfszweck zugeführt und damit unmittelbare Hilfe ermöglicht.

 

Interessant für Firmen und Privatpersonen

 

Auf den nach wie vor auf www.chari-christmas.de erhältlichen Kugeln von Jürgen Drews ist der Künstler selbst zu sehen, dazu ist in Anlehnung an seinen Hit zu lesen: „Wenn die Wunderkerzen brennen... leuchten tausend Hoffnungssterne.“ Auf der PUR-Kugel ist neben einer farbenfrohen Variation des Bandlogos zu lesen: „Pure Freude – gesegnete Weihnachten“. Neben den Promi-Versionen gibt es auch „traditionelle“ Weihnachtsbaumkugeln, etwa mit der Weihnachtsgeschichte. Als Interessenten für die Chari-Christmas-Geschenke sind neben den Fans der Künstler und Privatpersonen besonders Kirchengemeinden, Einrichtungen, Vereine und Firmen im Blick, die sich zu Weihnachten bei Mitgliedern und ihrer Kundschaft bedanken möchten.

 

Tageshospiz als finanzieller Kraftakt

 

Neben den Weihnachtsbaumkugeln bietet „Chari-Christmas“ Becher und Karten, Platzsets und Glasengel an. Der Erlös kommt direkt dem Hospiz zugute. „Die Einrichtung ermöglicht schwerkranken Menschen, ihre letzten Tage und Wochen in Würde und liebevoll umsorgt zu verbringen“, so Helmers. Der in vergangenen Jahr abgeschlossene Bau eines Tageshospizes neben der stationären Einrichtung sei ein finanzieller Kraftakt gewesen. Dafür sei man weiterhin auf Unterstützung angewiesen. Seit der Eröffnung 2014 sei die Arbeit kontinuierlich gewachsen, inzwischen sei es aus der Region nicht mehr wegzudenken.

 

Kooperation mit Lebenshilfe

 

Das ganze Projekt liegt in den Händen von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern im Kirchenkreis. „Aufgrund des großen Interesses in den letzten Jahren haben wir uns für Verpackung und Versand mit der Lebenshilfe Bremervörde noch einen starken Partner an die Seite geholt, der unsere Werte teilt“, so Helmers. Zum Kirchenkreis Bremervörde-Zeven gehören 19 Gemeinden mit insgesamt über 47.000 Gemeindegliedern. Im Hospiz zwischen Elbe und Weser wurden seit 2014 rund 900 Gäste bis zu ihrem Lebensende betreut, dazu ihre Angehörigen und Freunde. Im Hospiz stehen 11 Plätze stationär und 6 Plätze im Tageshospiz zur Verfügung.


UNTERNEHMEN DER REGION