Käte Heins

Gemeinde beteiligt sich erstmals am „Stadtradeln“

Beverstedt. Vom 30. Mai bis 19. Juni werden alle auf dem Rad gefahrenen Kilometer erfasst. Mitmachen dürfen alle Bürger:innen, die in der Gemeinde leben, arbeiten, eine Schule besuchen und einem Verein angehören.

Bilder
Kerstin John (v. li.), Bürgermeister Guido Dieckmann und Kai Wilkens hoffen, dass viele Menschen aufs Rad steigen und das Auto öfter stehen lassen.

Kerstin John (v. li.), Bürgermeister Guido Dieckmann und Kai Wilkens hoffen, dass viele Menschen aufs Rad steigen und das Auto öfter stehen lassen.

80 Prozent aller Haushalte in Deutschland haben Fahrräder. Meistens wird der Drahtesel nur am Wochenende aus dem Fahrradschuppen geholt oder bei gutem Wetter bewegt. Noch wird viel zu oft für Kurzstrecken das Auto genommen. Mit dem Fahrrad zur Arbeit und zum Einkaufen zu fahren, bedeutet auch, dass der Tagesablauf neu strukturiert erden muss, betont Kerstin John, Mitarbeiterin der Jugend- und Familienförderung.
„Weil wir uns das Thema Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben haben beteiligt sich die Gemeinde erstmals an der Aktion Stadtradeln“, so John. Es sei völlig egal, ob man mit dem Pedelec, Rennrad, oder mit einem Fahrrad ohne jeglichen Schnickschnack unterwegs ist. Zu zweit oder im Team – Hauptsache klimafreundlich und CO2 sparend.
Vom 30. Mai bis 19. Juni werden alle auf dem Rad gefahrenen Kilometer erfasst. Mitmachen dürfen alle Bürger:innen, die in der Gemeinde leben, arbeiten, eine Schule besuchen und einem Verein angehören.
Wer das Stadtradeln in Beverstedt unterstützen möchte, muss sich unter www.stadtradeln.de/beverstedt registrieren. Die gefahrenen Kilometer lassen sich über eine App automatisch oder manuell auf der Internet-Seite erfassen. „Falls jemand nicht online ist, nehmen wir auch von Hand ausgefüllte Zettel entgegen. Die Erfassungsbögen werden auf Wunsch zugeschickt“, sagt Mitarbeiter Kai Wilkens. Am Ende der Aktion werden die gefahrenen Kilometer aller Teams der Gemeinde Beverstedt zusammengetragen und unter www.stadtradeln.de veröffentlicht.
Der Ruf nach mehr Radwegen in der Gemeinde wird derweil immer lauter.
Informationen zum Stadtradeln gibt es bei Kai Wilkens unter der Telefonnummer 04747/18149, per Mail an wilkens@gemeinde-beverstedt.de oder bei Kerstin John unter der Telefonnummer 04747/18182 und per mail an john@gemeinde-beverstedt.de.


UNTERNEHMEN DER REGION