Ralf G. Poppe

Kluster Hof startet hochmodern in die neue Saison

Basdahl. Jan Opitz startet nach der Geschäftsübernahme vom Kluster Hof mit neuen kulinarischen Impulsen in seine Ära als Betreiber des Hotel-Restaurants in Basdahl.

Bilder
zur Bildergalerie

Der Kluster Hof hat betriebswirtschaftlich sehr gut investiert, um seinen Gästen auch in Zukunft herzhafte Wild- und leckere Spargelgerichte servieren zu können.
 
Investition in die Zukunft
 
Der komplette Umbau der gastlichen Räumlichkeiten hat insgesamt sieben Wochen in Anspruch genommen. Im Restaurant wurden der Büfettbereich und der Fußboden erneuert. Die sanitären Anlagen sind nunmehr barrierefrei für jeden Gast zu erreichen. Nach fünfeinhalbwöchiger Kernsanierung der Küchenräume konnte der Einbau der Küchengeräte in den Kluster Hof nach nur einer Woche realisiert werden.
Hergestellt wurde die Küche nach neusten, gehobenen Standards durch die Gebrüder Holzwarth GmbH aus Stuttgart. Die Firma ist mit dem Prädikat „gastro total“ ausgezeichnet worden und sie gehört zur gleichnamigen Gruppe führender Großkücheneinrichtungen und Servicebetrieben, der u.a. auch die Stahl Grossküchen Manufaktur GmbH angehört. Gegründet wurde das Unternehmen Holzwarth 1988 als 2-Mann-Service-Firma im Bereich der Großküchen. Mit guter Arbeit gab es zufriedene Kundschaft, die immer mehr Leistungen erbaten. Daher stieg die Firma in den Gerätehandel ein. Im Laufe der Jahre spezialisierte sie sich zusehends auch in Richtung Planung und Realisierung von Gesamtprojekten.
Nun freut sich das Team der Küche im Kluster Hof um Senior-Chefin Annegret Opitz, Koch Harald Feltkamp und Beiköchin Saskia Wendelken nicht nur über einen Arbeitsplatz, der ihnen die Arbeit ungemein erleichtert, sondern zudem darüber, den Gästen weiterhin qualitativ hochwertige Speisen anbieten zu dürfen, die jederzeit mit modernsten Küchengeräten zubereitet werden können. Die Holzwarth-Küche ist nicht nur gut und einfach zu bedienen, sondern sie arbeitet effektiver bzw. produktiver als herkömmliche, vergleichbare Fabrikate.
 
Verstärkung gesucht
 
Wer diese moderne Küche näher kennenlernen möchte und eine Ausbildung zur Köchin bzw. zum Koch vorweisen kann, ist herzlich eingeladen, sich per Mail oder auf dem Postweg beim Kluster Hof um eine Voll- oder Teilzeitstelle zu bewerben. Auch Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz zum 1. August als Köchin bzw. Koch sind bei Jan Opitz gerne gesehen. Eine gute Küche benötigt schließlich stets ein gutes Team aus engagierten Mitarbeitenden, die sich gegenseitig unterstützten, um die lukullischen Wünsche der treuen Gäste in bester Qualität zu erfüllen. Denn der Restaurantbetrieb hat es der starken Unterstützung seiner Gäste zu verdanken, dass der Kluster Hof trotz ohne große Festlichkeiten, in Zeiten von Covid, gut durch die schwierigen Monate gekommen ist.
 
Vorfreude auf Feierlichkeiten
 
Nun aber freut sich Jan Opitz auf die kommenden Familienfeiern und Schützenfeste - schließlich ist er mit seinem Kluster Hof gerade zur Vereinsgaststätte der Schützengesellschaft Basdahl ernannt worden. Ebenso freut er sich über die bereits begonnene, bis zum Juni laufende Spargel-Saison, die die Familien auf der schönen Sommerterrasse mit dem neu gestalteten Spielplatz genießen können.
Im Oktober startet dann wieder die Wild-Saison – dennoch sind einzelne Wildgerichte das gesamte Jahr über verfügbar.
Weitere Infos zu besonderen Anlässen und Speisen gibt es unter Telefon 04766/939500, info@klusterhof.de oder unter www.klusterhof.de.


UNTERNEHMEN DER REGION