dcl

Alfster Heimatfrünn mit neuem Vorsitzenden-Duo

Alfstedt. Johann Müller und Regina Tiedemann wurden emotional verabschiedet. Das neue Vorsitzenden-Team besteht aus Michael Müller und Peter Neumann.

Bilder
Der neue Vorsitzende Michael Müller (v. li.) bedankt sich bei seinem Vorgänger Johann Müller, auch Regina Tiedemann erhält Glückwünsche von ihrem Nachfolger Peter Neumann. Marten Schleßelmann ist neuer Jugendvertreter im Vorstand.

Der neue Vorsitzende Michael Müller (v. li.) bedankt sich bei seinem Vorgänger Johann Müller, auch Regina Tiedemann erhält Glückwünsche von ihrem Nachfolger Peter Neumann. Marten Schleßelmann ist neuer Jugendvertreter im Vorstand.

Die stellvertretende Schriftführerin Marion Senger ließ den Jahresbericht 2020 Revue passieren, bei der nach der gut besuchten Veranstaltung mit „Lohof & Oppermann“ viele weitere Termine coronabedingt abgesagt werden mussten. Auch 2021 stellte den Verein erneut vor eine Herausforderung, denn es war nichts planbar. Trotzdem wurden unter den jeweils geltenden Hygieneregeln ein Sommerfest, Fahrradtour, Dorfabend und der plattdeutsche Nachmittag durchgeführt. „Wir konnten die besondere Gemeinschaft unseres Vereins erhalten, denn viele Angebote der Alfster Heimatfrünn sind generationsübergreifend“, sagte Johann Müller.
Als eine ihrer letzten Amtshandlungen konnten Johann Müller und Regina Tiedemann noch einige Ehrungen vornehmen. Zu Ehrenmitgliedern wurden Erika Schult, Renate Popp, Inge und Eckhard Lück, Margret Neumann, Annemarie Müller, Herbert Brokering und Elfriede Wilkens ernannt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Irene Wussow eine Ehrennadel. Als Geste der Anerkennung und Wertschätzung für zehn Jahre Vorstandsarbeit erhielten Ina Müller, Gunda von Glahn und Diana Witte einen Blumenstrauß.
 
Wahlen
 
Spannend wurde es beim Tagesordnungspunkt Wahlen, denn die beiden Vorsitzenden standen nicht wieder für ihr Amt zur Verfügung. Der aktuelle Vorstand lautet nach Wiederwahl: Beisitzerinnen: Ina Müller, Kerstin Busch, Diana Witte, stellvertretende Kassenwartin Bettina Müller, stellvertretende Schriftführerin Marion Senger, Kassenwartin Gunda von Glahn und Schriftführerin Susanne Busch-Föllmer. Neu in den Vorstand wurde wieder ein Jugendvertreter gewählt. Dies Amt übernimmt der 24-jährige Marten Schleßelmann, der die Alfster Heimatfrünn bereits in den letzten Jahren bei vielen Veranstaltungen unterstützt hat und vor Ort gut vernetzt ist.
Mit der Besetzung dieses Postens möchte der Verein die Jugend weiter unterstützen und sich den Wünschen und Interessen der jüngeren Mitglieder öffnen. Als neuer zweiter Vorsitzender wurde Peter Neumann gewählt. Humorvoll bat Johann Müller für Vorschläge für das Amt des ersten Vorsitzenden „Mein Nachfolger kann auch nur ein Müller sein“ und spielte damit auf die Müller-Dynastien in Alfstedt an. Tatsächlich übernimmt ab sofort Michael Müller den Vorsitz des Vereins.
Hoch emotional wurden Regina Tiedemann und Johann Müller vom Vorstand und der Versammlung mit großem Applaus und Geschenken verabschiedet. Beide waren 18 Jahre aktiv im Vorstand der Alfster Heimatfrünn und haben in den Jahren nicht nur den Bau des Heimathauses mit begleitet, sondern auch viele Aktivitäten initiiert. Die beiden ehemaligen Vorsitzenden sind sich sicher, dass der Verein unter der neuen Leitung und mit dem Jugendvertreter gut aufgestellt ist, um im Sommer die Jubiläumswoche „750 Jahre Alfstedt“ und im nächsten Jahr den 50. Geburtstags des Vereins gebührend zu zelebrieren.
Während der Versammlung sammelten die Mitglieder für die Geflüchteten aus der Ukraine. Die Spendensumme von 287 Euro wurde vom Verein auf 500 Euro aufgestockt und wird zeitnah an eine Hilfsorganisation übergeben.
 
Termine
 
14. Mai: Altpapiersammlung, 10. bis 19. Juni: Jubiläumswoche 750 Jahre Alfstedt, 6. August: Altpapier, 25. September: Herbstfahrradtour, 22. Oktober: Altpapiersammlung, 5. November: Dorfabend, 6. November: Plattdeutscher Nachmittag. Yoga und Qigong-Termine und Ansprechpartner auf der Homepage www.alfsterheimatfruenn.de.


UNTERNEHMEN DER REGION