Mareike Kerouche

Lob und Ehre für Brandschützer - Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kirchwistedt

Bilder

Lob und Ehre für Brandschützer
Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kirchwistedt
von Käte Heins
Die Geehrten und Beförderten der Kirchwistedter Feuerwehr. (v.l.): Henrik Sahlender, Volker Hildebrandt, Sascha Steffens, Jan Krause, Carola Hildebrandt, Klaus Hildebrandt und Ortsbrandmeister Malte Hoffmann. Foto: khe
Kirchwistedt. Dass sich Kirchwistedt über eine sehr aktive Feuerwehr freuen kann, zeigte sich einmal mehr auf der Jahreshauptversammlung, die wieder sehr gut besucht war.
Neben den rund 40 aktiven und passiven Mitgliedern konnte Ortsbrandmeister Malte Hoffmann auch Gäste, wie Gemeindebrandmeister Ralf Meyer und Ortsvorsteher Wilfried Windhorst (CDU), sowie Vertreter der Nachbarwehren im Landgasthof Oerding begrüßen. In seinem Jahresrückblick informierte Hoffmann über acht Einsätze der Wehr, die fünf Mal zur Brandbekämpfung und zu Hilfeleistungen ausrücken musste. Der Ausbildungsstand konnte mit Teilnahme an den Lehrgängen und Übungen weiter gefestigt werden.
Bei den Wahlen wurden die Kandidaten Hagen Hünken (stellvertretender Atemschutzwart), Uwe Oerding (Funkwart), Matthias Lohse (stellvertretender Funkwart), Torsten Pott (Gerätewart) und Klaas Brinkmann (stellvertretender Gerätewart), einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
Für 65 Jahre wurde Werner Kastens geehrt. Leider konnte er an diesem Abend nicht teilnehmen. Klaus Tiedemann erhielt eine Urkunde für 60 Jahre Mitgliedschaft. Seit 50 Jahren sind Erich Böhlke und Erwin Michaelis Mitglied in der Feuerwehr. 40 Jahre dabei sind Volker Hildebrandt, Friedrich Deppmeyer, Claus Hünken, Ralf Tienken und Bernd Lührs.
Vom Anwärter zum Feuerwehrmann wurden Henrik Sahlender und Sascha Steffens befördert. Carola Hildebrandt ist nun Hauptfeuerwehrfrau. Jan Krause wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Die Neuaufnahmen Jannika Brinkmann, Rieke Sahlender und Detlef Kastens wurden mit einem kräftigen Applaus auf der Jahreshauptversammlung begrüßt.
Mit 42 aktiven Feuerwehrfrauen- und Männern, sowie 24 passiven Mitgliedern in der Altersgruppe, ist die Kirchwistedter Wehr in der Gemeinde Beverstedt sehr gut vertreten. „Wir sind Feuer und Flamme, was unsere Feuerwehr angeht“, lachte Hans-Dieter Ehlen, Mitglied der Altersgruppe. „Ihr seid unser höchstes Gut.“ In seiner Ansprache lobte Ehrenbrandmeister und Ortsvorsteher Wilfried Windhorst, den Einsatz der Kirchwistedter Feuerwehr. Des Weiteren überbrachte er als stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Beverstedt Grüße und Wünsche der Gemeinde.
Gemeindebrandmeister Ralf Meyer lobte ebenfalls die tolle Versammlung. Er freute sich über die steigende Mitgliederzahl in der Wehr. Der geplante Anbau ist notwendig, da Sozialräume für weibliche Mitglieder im Feuerwehrhaus fehlen. Demnächst wird auf dem Dachboden ein Büro mit einem Internetanschluss eingerichtet.
Eine weitere große Herausforderung werden die Leistungsvergleiche sein. Diese finden erstmals am 7. September in Kirchwistedt statt. Gemeindebrandmeister Meyer sprach den Blauröcken Mut zu. Ortsbrandmeister Malte Hoffmann ist sich sicher, dass seine Ortswehr auch diese Herausforderung schaffen wird.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger

Bürgerforum Zur Bürgermeisterwahl

21.04.2019
Bokel (eb). „Bokel spricht mit den Bürgermeisterkandidaten“. Unter diesem Motto steht am Montag, 6. Mai, auf dem Saal der Gaststätte „Zur Goldenen Aue“, Gackauer Straße 1, das erste Bürgerforum des Bürgervereins, das um 19.30 Uhr beginnt....
Auf der rund 3,2 km langen Flaniermeile boten rund 300 Aussteller einen bunten Mix von Kunst, Kitsch und kulinarischen Gaumenfreuden.  Foto: im

Vom Kleinod zum Großereignis - 25. Blütenfest am Oste-Hamme-Kanal wurde gebührend gefeiert

17.04.2019
Langenhausen/Friedrichsdorf. Rushhour auf der Moorautobahn ab 6 Uhr am Sonntagmorgen ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Aussteller zum Blütenfest nach Friedrichsdorf unterwegs sind und ihre Stände aufbauen wollen.In diesem Jahr...
Galerie

Schaurig schönes Vergnügen - Findorffs Erben rufen zur Moorpurgisnacht

17.04.2019
Karlshöfenermoor (im). Einen Heidenspaß mit Gruselfaktor für Jung und Alt verspricht der Verein „Findorffs Erben“ am Dienstag, 30. April, auf der „Moorpurgisnacht“ im beschaulichen Torfschiffhafen in Karlshöfenermoor. Scheinbar böse...

Jetzt auch Frühstück - Germelmann Café öffnet Garten

17.04.2019
Bremervörde (eb). Das Germelmann Café in Bremervörde zieht Besucher aus dem gesamten Elbe-Weser-Dreieck an. „Meine Liebe für Antiquitäten, die vielen Kerzen, die Atmosphäre des historischen Hauses und nicht zuletzt meine persönliche...

instan impro am Muttertag - Bremerhavener Ensemble im Kulturhof

17.04.2019
Beverstedt (eb). Das bekannte Bremerhavener Ensemble gibt seit Jahren regelmäßig Gastspiele im Kulturhof Heyerhöfen und erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Zum 52. Mal findet dort am Sonntag, 12. Mai, um 18 Uhr eine weitere Vorstellung...

UNTERNEHMEN DER REGION