Mareike Kerouche

„Liegen deutlich vor dem Zeitplan“ - DRK feierte Richtfest in Tagespflegeeinrichtung Bevern

Bilder
Mit zünftigem Richtspruch weihten die Zimmerleute zum Richtfest den Neubau der Tagespflege des DRK in der Ortsmitte von Bevern ein. Zum Ende des Jahres rechnen die Verantwortlichen mit der Fertigstellung des Gebäudekomplexes.   Foto: ue

Mit zünftigem Richtspruch weihten die Zimmerleute zum Richtfest den Neubau der Tagespflege des DRK in der Ortsmitte von Bevern ein. Zum Ende des Jahres rechnen die Verantwortlichen mit der Fertigstellung des Gebäudekomplexes. Foto: ue

Bevern. Nach alter Zimmermannsmanier wurde jetzt der Richtkranz über dem DRK-Neubau in der Selsinger Straße 16 in Bevern errichtet. Hier entsteht durch den DRK-Kreisverband Bremervörde e.V. im Herzen der Ortschaft eine Tagespflegeeinrichtung mit elf Wohneinheiten.
Viele Freunde, Nachbarn und Vertreter der regionalen Politik waren zum Richtfest gekommen. So konnte Frank Pingel, Präsident des DRK-Kreisverbandes, neben dem Bremervörder Ortsbürgermeister Detlev Fischer auch den Bürgermeister Geestequelles Stephan Meyer begrüßen.
Er betonte in seiner kurzen Begrüßungsrede, dass man mit dem Bau „deutlich vor dem Zeitplan“ liege. Das passe nach seinen Worten ins bisherige Bild, denn: „Wir haben damals sechs Wochen vor dem erwarteten Termin die Baugenehmigung bekommen und konnten auch vier Wochen früher als geplant mit den Baumaßnahmen beginnen.“
Bisher habe man von allen Seiten sehr positive Rückmeldungen bekommen: „Wir schaffen hier eine Einrichtung, die sehr gut in den Ort passen wird.“
Davon ist auch DRK-Kreisgeschäftsführer Rolf Eckhoff überzeugt. Er bezeichnete die Tagespflege in Bevern als ein zukunftsweisendes Projekt und bedankte sich bei allen Beteiligten und den bauausführenden Firmen für das rasche Fortschreiten des Projektes. Nach seinen Worten gebe es auch für das betreute Wohnen vor Ort schon konkrete Anfragen.
Im Frühjahr 2018 erwarb das DRK das rund 6.300 Quadratmeter große Grundstück. In dem Neubau, der hier entsteht, sollen in Zukunft werktags bis zu 20 Tagesgäste betreut werden. Dazu kommen elf senioren- und behindertengerechte Wohnungen mit einer Basisgröße zwischen 50 und 70 Quadratmetern.
Die Einrichtung soll montags bis freitags (außer an Feiertagen) von 9 bis 17 Uhr geöffnet sein. Während dieser Zeiten wird nach Worten des Kreisgeschäftsführers eine examinierte Pflegekraft anwesend sein. „Die Einrichtung wird, wie vom Gesetzgeber vorgesehen, mit einem Pflegepersonalschlüssel von 1:5 ausgestattet werden“, so Eckhoff.
Die Leistungen in der Einrichtung umfassen neben der Grundpflege auch medizinische Behandlungspflege, soziale Betreuung in Form tagesstrukturierender Maßnahmen, wie zum Beispiel Spielen, Seniorengymnastik, kleinere Ausflüge oder hauswirtschaftliche Tätigkeiten. Auch eine Speise- und Getränkeversorgung ist vorgesehen. Sie wird sich nach den individuellen Bedürfnissen der Gäste richten.
Die Verantwortlichen rechnen nach Worten Rolf Eckhoffs mit einer Indienststellung der neuen Tagespflegeeinrichtung für Ende des Jahres.


UNTERNEHMEN DER REGION