eb

Kunsthandwerkermarkt -Kreativität zum Anfassen im Bachmann-Museum

Bremervörde (eb). Am Sonntag, 1. September, verwandelt sich das Gelände des Bachmann-Museums Bremervörde von 11 bis 17 Uhr wieder in einen Anziehungspunkt für Freunde hochwertigen Kunsthandwerks. Die Märkte des Museums locken jedes Jahr Tausende Besucher aus dem ganzen Norden nach Bremervörde, auf die in diesem Herbst etwa 90 Aussteller, ein Kinderprogramm, der Cafébereich und ein vielfältiges gastronomisches Angebot warten. Die Museumsmitarbeiter laden darüber hinaus zu kostenlosen Kurzführungen durch die Dauerausstellung ein und organisieren eine Tombola.

Bilder
zur Bildergalerie

Die Stiftung Bachmann-Museum Bremervörde veranstaltet seit 13 Jahren jeweils im Frühjahr und Herbst einen Kunsthandwerkermarkt. „Neben der Kreativität und Qualität haben wir ein festes Kriterium - alle Kunsthandwerker bestätigen, dass sie ihr Angebot ausschließlich selbst herstellen“, erläutert Mitorganisatorin Katja Tiltmann M.A. Und so finden sich unter anderem Skulpturen und Stelen aus Holz und Metall, feine Glasbläserarbeiten, Küchenutensilien aus edlen Hölzern, duftende Seifen aus Naturprodukten, würzige Senfkreationen, kunstvoll geschmiedete Messer und farbenfrohe Kleidung unter der großen Bandbreite der Angebote.
Eine weitere Besonderheit der Kunsthandwerkermärkte am Bachmann-Museum Bremervörde ist das historische Gelände. Hier stand bis 1681 das Bremervörder Schloss - das Museum befindet sich heute in seinem letzten noch erhaltenen Gebäude. Die Geschichte des Schlosses ist auch eines der Themen bei den kostenlosen Kurzführungen, die am Markttag in der Dauerausstellung des Museums stattfinden. Die Museumsmitarbeiter geben den Besuchern bei kurzen Rundgängen einen Einblick zu besonderen Objekten und Themen der Ausstellung.
Der Kunsthandwerkermarkt erstreckt sich auf dem Gelände zwischen Museum und Kreishaus. Museumsleiterin Ellen Horstrup M.A. betont: „Wir freuen uns, dass wir dank der Unterstützung des Landkreises Rotenburg (Wümme) das Areal vor dem Kreishaus und sein Erdgeschoss als Ausstellungsfläche nutzen können. Im Innenbereich finden unsere Aussteller Platz, deren Angebot besonders empfindlich ist und draußen nicht präsentiert werden kann.“
Der Eintritt für Museum inklusive Markt beträgt 4 Euro, ermäßigte Karten kosten 2 Euro und die Familienkarte für zwei Erwachsene und Kinder 10 Euro. Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt. Unter www.bachmann-museum.de gibt es weitere Informationen und die aktuelle Ausstellerliste.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Galerie
Ein Teil des Fuhrparkes mit Aufsitzmäher, Kleinschlepper, Unimog, Laubsauger und Minibagger.

Garant für Gartenträume - 25 Jahre Gartengestaltung Heiko Boekhoff

14.12.2019
Bremervörde. Gärten gestalten, Landschafts- und Rasenpflege, Baumpflege und Fällarbeiten, Pflasterarbeiten, Zäune setzen und vieles mehr. Das Garten- und Landschaftsbauunternehmen Heiko Boekhoff im Voßbergweg 16 in Bremervörde ist der kompetente Partner für…
Objektleiterin Birgit Wrissenberg (links) überreichte den Hauptgewinn an die glückliche Gewinnerin Bianka Müller aus Ohrel.  Foto: eb

Riesegroße Freude bei Gewinnerin - Fleißig Symbole beim Weihnachtsrätsel gezählt

14.12.2019
Bremervörde (eb). Bianka Müller hat jetzt noch einen Grund mehr, sich auf den Frühling und die ersten warmen Sonnenstrahlen zu freuen: Sie gewann beim Weihnachtsrätsel des ANZEIGER den Hauptpreis, einen Strandkorb der Strandkorbmanufaktur aus Buxtehude im Wert von…
Staatssekretär Dr. Stefan von der Beck (2.v.r) mit Geschäftsleiter Michael Pollert (v.l.), Richterin Melanie Freiwald und Amtsgerichtspräsident Helmut Claudé.  Foto: sla

Staatssekretär besucht Amtsgericht  - Dr. Stefan von der Beck in der Ostestadt

13.12.2019
Bremervörde. Nach dem Besuch der niedersächsischen Justizministerin Barbara Havliza (CDU) vor einigen Wochen war jetzt der Staatssekretär Dr. Stefan von der Beck zu Gast im Bremervörder Amtsgericht. Wie seine „Chefin“ hat er es sich zum Ziel gesetzt, im Laufe der…
Sie verlässt ihre alte Wirkungsstätte: Nach langjähriger und engagierter Mitarbeit im Samtgemeinderat und diversen Ausschüssen hat Irene Barth wegen Wohnortwechsels ihren Ratssitz zurückgegeben.  Samtgemeindebürgermeister Gerhard Kahrs sprach der scheidenden Ratsfrau seinen ausdrücklichen Dank für ihre geleistete Arbeit aus.  Foto: ue

Personalkarussel dreht sich - Höhere Abwassergebühren und neue Ehrenortsbrandmeister

13.12.2019
Selsingen. Auf seiner 14. Sitzung hatte der Samtgemeinderat Selsingen eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. Hierbei ging es neben Personellem vor allem um den Jahresabschluss 2018 und die Erhöhung der Abwassergebühren.

Vollsperrung - Baustellenzeit verlängert sich

13.12.2019
Bremervörde (eb). Durch die starken Regenfälle in der letzten Zeit ist der Untergrund stark aufgeweicht. Die Tragfähigkeit auf der neu eingebauten Schottertragschicht konnte leider nicht erreicht werden. Ein fachgerechter Asphalteinbau…

UNTERNEHMEN DER REGION