Mareike Kerouche

Kinderzeltfreizeit der Pella Gemeinde - 70 Kinder schlugen in Farven ihre Unterkunft auf dem Gelände auf

Bilder
zur Bildergalerie

Farven (eb). Gleich in den ersten Tagen der Sommerferien fand die Kinder-Zelt-Freizeit mit 70 Kindern in den Gemeinderäumen und auf dem Außengelände der Pella-Gemeinde Farven statt. Dieses Mal zum Thema: „ Samuel - klein, aber wichtig“
Die Kinder erlebten in den Andachten, die durch Anspiele der Mitarbeiter anschaulich dargestellt wurden, wie wichtig auch kleine unscheinbare Leute wie Samuel sein können.
Am ersten Tag ging es um Hanna und Elkana, die glücklich verheiratet waren, doch ihr Kinderwunsch blieb unerfüllt. Erst nach einer zweiten Heirat mit Peninna wurden Elkana die ersehnten Kinder geboren. Viele Jahre später nach einem intensiven Gebet zu Gott wurde jedoch auch Hanna Mutter des kleinen Samuels.
Am zweiten Tag erfuhren die Kinder, wie Samuel beim Priester Eli in der Stiftshütte aufwächst. Elis Söhne leben nicht nach Gottes Geboten. Samuel sieht das Unrecht; aber man glaubt ihm nicht.
In der dritten Geschichte spricht Gott in der Nacht zu Samuel. Er beauftragt ihn, dem Priester Eli eine Botschaft zu überbringen: Seine Söhne sollen keine Priester werden. Samuel wird Priester und das Volk hört auf ihn.
Als Samuel älter wird, beauftragt Gott ihn nach Bethlehem zu gehen und dort einen neuen König zu salben. Dort schaut er sich die acht Söhne von Isai an und lässt sich von Schönheit, Klugheit und Größe blenden, doch Gott hat einen anderen vorgesehen. So wird der Jüngste und Kleinste, nämlich David zum König gesalbt. „Der Mensch sieht, was vor Augen ist; aber Gott sieht das Herz an.“
In Gruppenarbeiten wurden dann thematische Fragen, wie „Was stark macht?“, „Warum genau ist hinhören wichtig?“ oder „Warum sieht man mit dem Herzen besser?“, besprochen und diskutiert.
In der übrigen Zeit wurde viel gesungen, gespielt und gebastelt wie zum Beispiel eine Herzkarte, ein Farbverlaufsbild auf Keilrahmen, einen Papierkorb, einen Herz-Gartenstecker, Kerzen aus Knetmasse, es wurde ein Lichtbehälter genäht, Käsemauken gebacken und noch vieles mehr.
Es fand eine Dorfrallye statt, ein Abend am Lagerfeuer, ein Spiele- und Kinoabend sowie die Disco im Partykeller, wo die Kinder sich vor der Übernachtung im Zelt noch einmal richtig austoben konnten.
Die Mitarbeiter hatten wieder einmal ein abwechslungsreiches und interessantes Programm auf die Beine gestellt. Auch das Essen war wie immer reichlich und lecker.
Den Abschluss dieser Freizeit bildete der Familiengottesdienst am Sonntag, den überwiegend die Kinder gestalteten.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Galerie
Der Bremervörder Ladenhütermarkt war wieder ein Eldorado für Schnäppchenjäger. Neben der örtlichen Kaufmannschaft hatten an die 100 fliegende Händler ihre Stände in der Innenstadt aufgebaut. Sie luden zum Stöbern, Hökern und Feilschen ein.  Fotos: im

Schnäppchenjäger kamen auf ihre Kosten - Besucheransturm auf dem Herbst-Ladenhütermarkt

15.10.2019
Bremervörde. Wenn der Verein Bremervörder City- und Stadtmarketing mit Unterstützung der Stadt Bremervörde zum traditionellen Herbst-Ladenhütermarkt aufruft, dann setzt in der Innenstadt erfahrungsgemäß eine kleine Völkerwanderung ein. So geschehen auch am letzten...
Die vier Musiker um das Ensemble Mala Ibuschka begeisterten das Publikum. Jeder von ihnen beherrscht gleich mehrere Instrumente und so wurde ein besonderes Hörerlebnis geschaffen. Foto: eb

Mala Ibuschka im Cultimo - Musiker begeisterten das Publikum

15.10.2019
Kuhstedtermoor (eb). Das Cultimo freut sich über viele, auch neue Gäste, die gebannt dem jungen Weltmusik Ensemble „Mala Isbuschka“ lauschten und sich mit Begeisterung auf eine musikalische Reise durch beeindruckende ferne Länder zwischen Orient und Okzident...
So freuen sich Sieger: Marianne Möller (v.l.), Markus Ehlers, Maren Petersen, Andreas Thiel, Ingrid Kaul, Gitta Meyer und Simon Brandt.  Foto: sla

Herbstschießen - Lamstedt hat ein neues Herbstkönigspaar

15.10.2019
Lamstedt. Wer rupft den Rumpf des Vogels? Wer schießt sich zum Herbstkönigspaar? Wem werden die Jahresbestenschnüre verliehen? Diese Fragen wurden zum Abschluss des Herbstschießens des Schützenvereins Lamstedt beantwortet.
Der Fotograf Günter Zint vor einigen seiner großformatigen schwarz-weiß Fotos. Unter dem Motto „Portrait of music“ sind sie bis zum 6. Dezember auf der Kulturbühne im Möbelmarkt der Bremervörder Beschäftigungsgesellschaft der breiten Öffentlichkeit zugänglich.  Foto: im

Bildgewordene Musikgeschichte - Festival zwischen den Stühlen mit einer Zint Ausstellung eröffnet

15.10.2019
Bremervörde. Das diesjährige Festival „Zwischen den Stühlen“ im Möbelmarkt der Bremervörder Beschäftigungsgesellschaft (BBG) erfuhr mit einer faszinierenden zeitgenössischen Fotoausstellung mit Musiker-Porträts von Günter Zint ein Auftakt nach Maß. ...
Der neue Vorstand (v.l.): Gisela Schmude, Elisabeth Kreuz, Annette Blohm, Fabian Hildebrandt, Julia Blohm und Sabrina Blohm.  Foto: khe

Frischer Wind beim Heimatverein - Vorsitzende macht weiter unterstützt von jungen Mitgliedern

15.10.2019
Frelsdorf. Der Vorstand des Heimatvereins Frelsdorf hat im Heimathaus seine alljährliche Jahreshauptversammlung gehalten. Die erste Vorsitzende Annette Blohm begrüßte neben interessierten Mitgliedern, den stellvertretenden Bürgermeister Wilfried Geils (SPD) und...

UNTERNEHMEN DER REGION