Mareike Kerouche

„JugendNotmail“-  AOK unterstützt Projekt

„JugendNotmail“
AOK unterstützt Projekt
Bremervörde (eb). Die AOK unterstützt ab sofort als Gesundheitspartner die Online-Beratung „JugendNotmail“. Über das Internetportal können Kinder und Jugendliche bis 19 Jahren anonym und kostenlos ihre Sorgen und Probleme thematisieren und sich Rat holen.
Rund 130 ehrenamtlich tätige Psychologen, Sozialpädagogen oder Pädagogen mit Zusatzausbildung beraten online zu 13 Themengebieten wie Depression, Selbstverletzung, Essstörungen, Mobbing oder familiären Problemen. Im Dialog mit den Jugendlichen erarbeiten sie individuelle Lösungen mit dem Ziel, den jungen Menschen in seiner jeweiligen Lebenssituation zu stärken.
Die AOK weist in ihren Magazinen und Medienangeboten für Kinder und Jugendliche künftig regelmäßig auf das Beratungsangebot zur Stärkung der seelischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen hin. „Es soll keine Therapie ersetzen, sondern als erste Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche im Internet dienen und ihnen Hilfe zur Selbsthilfe bieten. Wenn deutlich wird, dass eine Face-to-Face-Beratung notwendig ist, vermitteln die Online-Berater die Heranwachsenden an eine lokale Beratungsstelle weiter“, erläutert Klaus-Uwe Koppe von der AOK in Bremervörde.
Neben der Einzelberatung bietet „JugendNotmail“ außerdem einen wöchentlichen, moderierten Themenchat sowie ein Forum zum Austausch. Alle drei Angebote wirken präventiv und sollen den Ratsuchenden frühzeitig und niedrigschwellig Lösungswege aufzeigen.
Mehr Infos im Internet unter www.jugendnotmail.de.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
V. links: BM Andreas Weber, Kerstin Blome, Karen Bennecke und Johanna Meeske in der Rotenburger Fußgängerzone. Foto: eb

Aktion Equal Pay Day - Gegen Diskriminierung auf dem Gehaltszettel

20.03.2019
Landkreis (eb). Dass Frauen und Männer für die gleiche Arbeit auch die gleiche Bezahlung erhalten, sollte selbstverständlich sein, ist es aber leider nicht. 21 Prozent beträgt die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern in Deutschland, wie...

Leinenzwang -  Brut- und Setzzeit

19.03.2019
Bremervörde (eb). Nach § 33 Absatz 1 Nr. 1 b des Niedersächsischen Gesetzes über den Wald und die Landschaftsordnung (NWaldLG) ist jede Person verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihrer Aufsicht unterstehende Hunde in der Zeit vom 1. April...
Noch haben die Handwerker in dem im Bau befindlichen Bürgerhaus alle Hände voll zu tun. Im Mai soll Einweihung gefeiert werden. Gleich im Anschluss ruft der Verein Tandem - soziale Teilhabe gestalten mit Unterstützung der Volksbank eG zu einer „Gnarrenburger Nacht des unnützen Wissens“ auf. Darauf freuen sich: Volksbank Geschäftsstellenleiter André Lütjen, Tandem Vorsitzender Andreas von Glahn, Ortsbürgermeister Ralf Rimkus und Gemeinde Bürgermeister Axel Renken (v.l.).  Foto: im

Schlaumeier gesucht - Nacht des unnützen Wissens im Bürgerhaus

19.03.2019
Gnarrenburg. Noch geben die Handwerker auf dem im Bau befindlichen Bürgerhaus vor den Toren des Rathauses in der Gnarrenburger Bahnhofstraße 2 den Ton an. Vom Freitag, 10. Mai bis Sonntag, 12. Mai, soll Einweihung gefeiert werden. „Schon...
Der gemischte Chor „Polyhymnia“ Mittelstenahe hatte zum Liedernachmittag eingeladen. Foto: sla

Liedernachmittag - Vier Chöre spannten einen weiten musikalischen Bogen

19.03.2019
Mittelstenahe. Mit den Worten „Lasst uns singen, swingen und Torte essen“, begrüßte die Vorsitzende des Gesangvereins „Polyhymnia“ Mittelstenahe, Ute Steffens, die Gäste und Akteure des Liedernachmittags. Ihr Wunsch ging in Erfüllung. Die...
Die Musikgruppe Kaktusblüte freut sich auf ihren Auftritt im Heimathaus Kutenholz. Foto: eb

Kaktusblüte Restkarten noch erhältlich

19.03.2019
Kutenholz (eb). Für den Auftritt der Musikgruppe Kaktusblüte im Heimathaus Kutenholz gibt es noch Restkarten an der Abendkasse zu kaufen.Der Auftritt findet am Samstag, 23. März um 19.30 Uhr statt. Das Markenzeichen der Kaktusblüte ist...

UNTERNEHMEN DER REGION