Ingrid Mahnken

Gemeinde übernimmt Trägerschaft - Betreiberwechsel in der Kita Mäusehöhle

Gnarrenburg. Es regnete Blumen, kleine Präsente und viele lobende Worte während einer kleinen Feierstunde in der Kita Mäusehöhle. Grund war ein Wechsel der Trägerschaft von dem SOS-Kinderdorf Worpswede an die Gemeinde Gnarrenburg.

Bilder
Abschied und Aufbruch bei der Kita Mäusehöhle. Die neue Leiterin Sarah Walker  (2.v.l.) und ihre Stellvertreterin Manuela Katt (l.), der erste Allgemeine Vertreter Bürgermeister Frank Schröder (Bildmitte), Joachim Schuch vom SOS-Kinderdorf (2.v.r. )und die scheidende Kita Leiterin Helga Ogiermann-Girke (r.) während der feierlichen Übergabe.  Foto: im

Abschied und Aufbruch bei der Kita Mäusehöhle. Die neue Leiterin Sarah Walker (2.v.l.) und ihre Stellvertreterin Manuela Katt (l.), der erste Allgemeine Vertreter Bürgermeister Frank Schröder (Bildmitte), Joachim Schuch vom SOS-Kinderdorf (2.v.r. )und die scheidende Kita Leiterin Helga Ogiermann-Girke (r.) während der feierlichen Übergabe. Foto: im

Zum letzten Mal stattete Joachim Schuch, Einrichtungsleiter des SOS-Kinderdorfes Worpswede, der Krippe einen Besuch ab. Mit den Worten: „Da das SOS-Kinderdorf kein reiner Kita-Träger ist, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, die Trägerschaft abzugeben.“ Weiter: „Unsere bestehenden Ressourcen erforderten es, uns auf die aktuellen regionalen Bedarfe in der Kinder- und Jugendhilfe zu fokussieren“, begründete Schuch die Entscheidung.
Das heißt, dass das SOS-Kinderdorf seinen Schwerpunkt auf die offenen Angebote für die Familien setzen werde. Erfreut zeigte er sich darüber, dass die Gemeinde die Trägerschaft übernommen hat. Die Übergabe sei inhaltlich und personell reibungslos und professionell über die Bühne gegangen.
Rückblickend stellte er fest, dass seit der Eröffnung der Mäusehöhle vor zehn Jahren, viel erreicht wurde. Gestartet sei der Hort zunächst mit zwei Gruppen, in denen je 15 Kinder liebevoll und professionell betreut wurden. Heute werden 45 Kinder unter drei Jahren in drei Gruppen betreut.
Der erste Allgemeine Vertreter des Gnarrenburger Bürgermeisters Frank Schröder bedankte sich für die zehnjährige hervorragende Zusammenarbeit. „Mit dem SOS-Kinderdorf als Träger des Hortes hatten wir stets einen sehr verlässlichen Partner an unserer Seite.“
Erleichtert zeigte er sich darüber, dass der Gemeinde bei dem derzeitigen Fachkräftemangel die Mitarbeiterinnen schwerpunktmäßig erhalten blieben. Für die bisherige Leiterin Helga Ogiermann-Girke geht der berufliche Weg im SOS-Kinderdorf weiter.
Sichtlich gerührt bedankte sie sich bei ihrem Team für die tolle Mitarbeit und bei der Gemeindeverwaltung, die ihr nie Steine in den Weg gelegt hätte. Ihre Nachfolge tritt ihre bisherige langjährige Stellvertreterin Sarah Walker an. Gemeinsam mit Manuela Katt freut sich das neue Führungsduo auf die neue berufliche Herausforderung.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Galerie
Ein Teil des Fuhrparkes mit Aufsitzmäher, Kleinschlepper, Unimog, Laubsauger und Minibagger.

Garant für Gartenträume - 25 Jahre Gartengestaltung Heiko Boekhoff

14.12.2019
Bremervörde. Gärten gestalten, Landschafts- und Rasenpflege, Baumpflege und Fällarbeiten, Pflasterarbeiten, Zäune setzen und vieles mehr. Das Garten- und Landschaftsbauunternehmen Heiko Boekhoff im Voßbergweg 16 in Bremervörde ist der kompetente Partner für…
Objektleiterin Birgit Wrissenberg (links) überreichte den Hauptgewinn an die glückliche Gewinnerin Bianka Müller aus Ohrel.  Foto: eb

Riesegroße Freude bei Gewinnerin - Fleißig Symbole beim Weihnachtsrätsel gezählt

14.12.2019
Bremervörde (eb). Bianka Müller hat jetzt noch einen Grund mehr, sich auf den Frühling und die ersten warmen Sonnenstrahlen zu freuen: Sie gewann beim Weihnachtsrätsel des ANZEIGER den Hauptpreis, einen Strandkorb der Strandkorbmanufaktur aus Buxtehude im Wert von…
Staatssekretär Dr. Stefan von der Beck (2.v.r) mit Geschäftsleiter Michael Pollert (v.l.), Richterin Melanie Freiwald und Amtsgerichtspräsident Helmut Claudé.  Foto: sla

Staatssekretär besucht Amtsgericht  - Dr. Stefan von der Beck in der Ostestadt

13.12.2019
Bremervörde. Nach dem Besuch der niedersächsischen Justizministerin Barbara Havliza (CDU) vor einigen Wochen war jetzt der Staatssekretär Dr. Stefan von der Beck zu Gast im Bremervörder Amtsgericht. Wie seine „Chefin“ hat er es sich zum Ziel gesetzt, im Laufe der…
Sie verlässt ihre alte Wirkungsstätte: Nach langjähriger und engagierter Mitarbeit im Samtgemeinderat und diversen Ausschüssen hat Irene Barth wegen Wohnortwechsels ihren Ratssitz zurückgegeben.  Samtgemeindebürgermeister Gerhard Kahrs sprach der scheidenden Ratsfrau seinen ausdrücklichen Dank für ihre geleistete Arbeit aus.  Foto: ue

Personalkarussel dreht sich - Höhere Abwassergebühren und neue Ehrenortsbrandmeister

13.12.2019
Selsingen. Auf seiner 14. Sitzung hatte der Samtgemeinderat Selsingen eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. Hierbei ging es neben Personellem vor allem um den Jahresabschluss 2018 und die Erhöhung der Abwassergebühren.

Vollsperrung - Baustellenzeit verlängert sich

13.12.2019
Bremervörde (eb). Durch die starken Regenfälle in der letzten Zeit ist der Untergrund stark aufgeweicht. Die Tragfähigkeit auf der neu eingebauten Schottertragschicht konnte leider nicht erreicht werden. Ein fachgerechter Asphalteinbau…

UNTERNEHMEN DER REGION