Mareike Kerouche

Fachgerechter Schnitt - Obstbaumseminar beim NABU

Bilder
Mit dem richtigen Pflegeschnitt bleibt der Baum gesund. Foto: eb

Mit dem richtigen Pflegeschnitt bleibt der Baum gesund. Foto: eb

Fachgerechter Schnitt
Obstbaumseminar beim NABU
Mit dem richtigen Pflegeschnitt bleibt der Baum gesund.Foto: eb
Bremervörde (eb). In der Theorie zahlreicher Fachbüchern klingen die Anleitungen für Obstbaumschnitt kinderleicht, doch steht der Hobbygärtner mit der Astschere schließlich vor seinem Baum, erscheint es fast unmöglich, ihn in die gewünschte Form zu bringen. Um dieses Problem zu lösen bietet die NABU Umweltpyramide ein Praxisseminar für fachgerechten Obstbaumschnitt an. Es findet am Sonntag, 24. Februar, von 10 bis 15 Uhr unter der Leitung von Biogärtner Torsten Brunkhorst statt. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 04761/71330 ist unbedingt erforderlich.
Der eine Baum schießt in die Höhe, beim Anderen bleiben die Früchte ständig klein, diese und andere Probleme werden im Theorieteil des Seminars aufgegriffen und besprochen. Nach einer Mittagsverpflegung in der NABU Umweltpyramide geht es in Fahrgemeinschaften zu einer Streuobstwiese, wo die Teilnehmer die Gelegenheit haben, das Gelernte in die Praxis umzusetzen.
„Hier bekommt jeder die Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln und das Gelernte anzuwenden“, erklärt Torsten Brunkhorst. „Und die Streuobstwiese bekommt den nötigen Pflegeschnitt.“ Dabei wird der Umgang mit Teleskop-, Ast- und Rosenscheren gezeigt. „Am Ende des Kurses werden alle in der Lage sein, die eigenen Obstbäume richtig zu pflegen“, ist sich Torsten Brunkhorst sicher.
Es ist nicht unbedingt erforderlich eigenes Werkzeug mitzubringen. Jedoch sollte an wetterangepasste Kleidung gedacht werden. Die Seminargebühr beträgt 40 Euro (NABU-Mitglieder ermäßigt) einschließlich Mittagessen und Getränke.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger