Mareike Kerouche

Eine Erfahrung fürs Leben Volksbank Auszubildende im sozialen Einsatz

Gnarrenburg. Für eine Woche tauschten die Volksbank Auszubildenden zum Ende des ersten Lehrjahres ihren Arbeitsplatz, um in den Tageskliniken der evangelisch-lutherischen Kirchenkreise Bremervörde-Zeven hineinzuschnuppern.
„Für die Tagesgäste war es eine höchst willkommene Bereicherung, es gab keine Berührungsängste“, so die positive Bilanz der stellvertretenden Leiterin der Gnarrenburger Diakoniestation Gisela Grotheer.
Für die vier Auszubildenden Rike Janning, Rebecca Meyer, Luis von der Fecht und Kevin Großengießer war der Ausflug in den sozialen Arbeitsbereich eine willkommene, aber auch lehrreiche Erfahrung.
Sie waren mit der Vorbereitung der Mahlzeiten für die Tagesgäste im Einsatz, lasen die Zeitung vor, lösten mit den älteren Herrschaften Rätsel, unterstützten sie in der Gymnastikstunde, bei Gedächtnisübungen und vieles mehr. Ein Fulltime-Job, der sie echt herausforderte.
Ihre Bilanz fiel durchweg positiv aus. „Der Umgang mit den älteren Menschen half uns, sie besser zu verstehen, das kommt uns in unserem Berufsalltag sicherlich zugute“, so Rike Janning. „Manche der Tagesgäste wollten uns gar nicht mehr loslassen“, ergänzt Luis von der Fecht. Auch Rebecca und Kevin hatte der Ausflug in den Pflegeberuf ausgesprochen gut gefallen. „Für uns war diese Woche ein echter Gewinn.“
So wundert es kaum, dass sich Heino Klindworth von der Pflegedienstleitung über den engagierten Einsatz der Jugendlichen freute. Für sie sei es sicherlich eine wertvolle Erfahrung fürs Leben. Dem konnte die Volksbank Ausbildungsleiterin Kristin Meyer nur zustimmen.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger

UNTERNEHMEN DER REGION