Christina Rotondo-Renken

Ein Schloss mit Geschichte - Vorgeschichtliches Handwerk am Internationalen Museumstag

Bilder
Die Geschichte des Bremervörder Schlosses lässt sich anhand des Bronzemodells vor dem Museumseingang gut darstellen. Foto: Bachmann-Museum Bremervörde

Die Geschichte des Bremervörder Schlosses lässt sich anhand des Bronzemodells vor dem Museumseingang gut darstellen. Foto: Bachmann-Museum Bremervörde

Bremervörde (eb). Unter dem Motto „Museen - Zukunft lebendiger Traditionen“ findet am Sonntag, 19. Mai, der 42. Internationale Museumstag statt.
Durch diese europaweite Veranstaltungsreihe möchten die Museen auf ihre thematische Vielfalt aufmerksam machen. Das Bachmann-Museum Bremervörde lädt seine Besucher an diesem Tag um 14 und 15 Uhr zu je einer halbstündigen Führung mit einem Wissenschaftler des Museums ein. Neben Objekten der Ausstellung wird auch die Geschichte des Bremervörder Schlosses vorgestellt. Der Eintritt in die Ausstellung und die Teilnahme an den Führungen sind an diesem Tag kostenlos. Das Bachmann-Museum Bremervörde blickt auf eine über 110jährige Sammlungsgeschichte zurück. Der Heimatforscher August Bachmann (1893-1983), nach dem das Museum benannt ist, trug neben erdgeschichtlichen und volkskundlichen Beständen auch eine umfangreiche Sammlung archäologischer Funde aus dem zentralen Elbe-Weser-Dreieck zusammen.
Die in der Ausstellung präsentierten Objekte sind aus unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Stein, Holz und Metall. In ihrem Rundgang um 14 Uhr stellt die Archäologin Meike Mittmann handwerkliche Herstellungsspuren auf Objekten in den Mittelpunkt, zum Beispiel auf im Moor konservierten Holzschalen, Dolchen aus Feuerstein und aufwendig hergestellten Bronzebeilen.
Der wissenschaftliche Volontär Andreas Schley nimmt die Besucher um 15 Uhr mit auf eine Zeitreise durch die wechselhafte und spannende Geschichte des Bremervörder Schlosses. Von seinen Anfängen als mittelalterliche Burg über den Ausbau zu einem erzbischöflichen Residenzschloss bis hin zu seiner Aufgabe im Jahr 1681 erhalten die Besucher einen Einblick in die Entwicklung des Schlosses mit seiner überregionalen Bedeutung. Dabei wird Andreas Schley auch die Folgen thematisieren, welche besonders die Belagerungen des Schlosses im 30jährigen Krieg für die Bewohner des Ortes Bremervörde hatten.
Die Führungen beginnen um 14 Uhr und 15 Uhr an der Museumskasse in der Amtsallee 8 in Bremervörde. Interessierte können sich gerne im Vorfeld unter Telefon: 04761/983-4603 anmelden, spontane Teilnehmer sind ebenfalls herzlich willkommen. Der Eintritt in das Museum und die Teilnahme an den Führungen sind an diesem Tag kostenlos. Weitere Informationen findet man unter www.bachmann-museum.de


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Leitet das neue Tanzangebot: Reinhild Wieters-Hilck. 
 Foto: St. Jeschke/DRK

Erlebnistanz - Anfängergruppe ab Oktober

22.08.2019
Bremervörde (eb). Der DRK-Kreisverband Bremervörde startet ein neues Bewegungsangebot für alle Altersgruppen: Erlebnistanz. Die Anfängergruppe trifft sich ab dem 8. Oktober immer dienstags in den ungeraden Wochen (jeweils 14.30 bis 16.30 Uhr im DRK-Haus...
Dr. Michael Schröder (hinten links), Regionaldirektor Frank Wassermann und Sascha Ringe (hinten rechts) freuten sich über die Vielfalt an Spendenanträgen für die Zuwendungen. Foto: uml

6.150 Euro vergeben - Ausschüttung des Regionalbeirates 1 der Volksbank

22.08.2019
Bremervörde (uml). Die Volksbank Osterholz-Bremervörde unterstützt zwei Mal im Jahr regionale Projekte - zur Ausschüttung kamen jetzt 6.150 Euro.
Galerie
Die Landjugend Kirchwistedt präsentierte mehrere Volkstänze vor großem Publikum. Foto: uml

250 Frauen feierten in Oese Bremervörde Landfrauen zelebrieren 70. Geburtstag

22.08.2019
Oese (uml). Mit einer zünftigen Geburtstagsfeier haben die Bremervörder Landfrauen ihr 70-jähriges Bestehen auf dem Rittergut Poggemühlen gefeiert. Fast 250 Gäste freuten sich auf ein leckeres Grillbuffet vom Kluster Hof und gut gekühlten Getränken vom Restaurant...
Erhebliche Erweiterungen der Windparks in der Samtgemeinde Geestequelle sind geplant.  Foto: sla

Windparks sollen wachsen - Erweiterungspläne der Energiekontor AG vorgestellt

22.08.2019
Oerel. Obwohl die teilweise erhebliche Erweiterung von Windparks, die mancher Orts die Emotionen von Kommunalpolitikern hochkochen ließen, und die Dauerbrenner Abwasserbeseitigungs- sowie Schmutzwassergebührensatzung auf der Tagesordnung standen, verlief die...
Jan Postels, Leiter des Bauamtes der Samtgemeinde Selsingen, stellten den Mitgliedern des Bauausschusses die geplanten Änderungen im Flächennutzungsplan nochmals im Detail dar.   Foto: ue

Neues Bauland in fünf Ortsteilen Bauausschuss beriet über Vorentwurf zur Flächennutzungsplanänderung

22.08.2019
Selsingen. Die Samtgemeinde Selsingen prosperiert und zieht damit viele junge Familien an. Da in einigen Gemeinden Bauland inzwischen Mangelware wird, hat sich die Samtgemeinde entschlossen, die ersten Schritte für neue Baugebiete zu gehen. In seiner aktuellen...

UNTERNEHMEN DER REGION