Mareike Kerouche

DRK wirbt um neue Fördermitglieder - Rotes Kreuz hofft auf Unterstützung für vielfältige Angebote

Bilder
DRK-Werbebeauftragter Wilfried Mendel (2.v.r.) wird demnächst mit der Mitgliederwerbung beginnen. Außerdem (v.l.): die Blutspende-Ehrenamtlichen Irmgard Dankers (Ebersdorf), Maren Hadeler (Alfstedt) und Marga Swinke (Ebersdorf) sowie DRK-Präsidiumsmitglied Johann Roggenkamp (hinten links). Rechts im Bild: Alfstedts Bürgermeister Heinz Buck.  Foto: St. Jeschke/DRK

DRK-Werbebeauftragter Wilfried Mendel (2.v.r.) wird demnächst mit der Mitgliederwerbung beginnen. Außerdem (v.l.): die Blutspende-Ehrenamtlichen Irmgard Dankers (Ebersdorf), Maren Hadeler (Alfstedt) und Marga Swinke (Ebersdorf) sowie DRK-Präsidiumsmitglied Johann Roggenkamp (hinten links). Rechts im Bild: Alfstedts Bürgermeister Heinz Buck. Foto: St. Jeschke/DRK

DRK wirbt um neue Fördermitglieder
Rotes Kreuz hofft auf Unterstützung für vielfältige Angebote
DRK-Werbebeauftragter Wilfried Mendel (2.v.r.) wird demnächst mit der Mitgliederwerbung beginnen. Außerdem (v.l.): die Blutspende-Ehrenamtlichen Irmgard Dankers (Ebersdorf), Maren Hadeler (Alfstedt) und Marga Swinke (Ebersdorf) sowie DRK-Präsidiumsmitglied Johann Roggenkamp (hinten links). Rechts im Bild: Alfstedts Bürgermeister Heinz Buck. Foto: St. Jeschke/DRK
Alfstedt/Ebersdorf (eb). Das Deutsche Rote Kreuz wirbt zur Unterstützung seiner vielfältigen Hilfs- und Wohlfahrtsangebote in der Region Bremervörde um weitere Fördermitglieder. Und zwar bei der in Kürze beginnenden Aktion in Teilen der Samtgemeinde Geestequelle. Genauer: in Alfstedt, Ebersdorf, Hipstedt, Heinschenwalde und Neu-Ebersdorf.
Dorthin wird sich der Rotkreuz-Werbebeauftragte Wilfried Mendel demnächst auf den Weg machen, um möglichst viele Menschen von der Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit der Arbeit des Roten Kreuzes für die Bevölkerung vor Ort und darüber hinaus zu überzeugen.
Rolf Eckhoff, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Bremervörde, weist vor diesem Hintergrund beispielhaft darauf hin, dass das hiesige DRK jährlich knapp 100.000 Euro zur Vorhaltung der Infrastruktur und der Einsatzbereitschaft knapp 100 Ehrenamtlicher für den Katastrophenschutz bereitstellt - eine Summe, die zu einem großen Teil aus dem Topf der Eigenmittel gegenfinanziert werden muss, also auch aus regelmäßig und verlässlich eingehenden Förderbeiträgen.
„Außerdem ist der Abschluss einer Fördermitgliedschaft eine gute Möglichkeit, die Wertschätzung und Unterstützung ehrenamtlicher Arbeit durch das Rote Kreuz zum Ausdruck zu bringen“, findet Eckhoff und denkt dabei etwa an die Blutspende, die ein wichtiger Bestandteil des umfassenden Hilfeleistungssystems des Roten Kreuzes in Deutschland ist. So unterstützen auch die freiwillig tätigen Helferinnen und Helfer aus Alfstedt, Ebersdorf und Heinschenwalde den DRK-Blutspendedienst bei zahlreichen Terminen in ihren Orten.
Und: Wer eine Fördermitgliedschaft abschließt, erhält vom Roten Kreuz auch etwas zurück. So werden Mitgliedern im Altkreis Bremervörde 50 Prozent der Lehrgangskosten bei Erste-Hilfe-Kursen erlassen, es kann - auch von Familienmitgliedern - im Bedarfsfall der DRK-Rückholdienst (seit 1. Januar 2019 für Neumitglieder auch der Flugrückholdienst) in Anspruch genommen werden. Ferner zahlen DRK-Mitglieder bei Abschluss eines Hausnotrufvertrages im Tätigkeitsgebiet des DRK-Kreisverbandes Bremervörde lediglich 50 Prozent der einmalig zu entrichtenden Anschlussgebühr.
Um die Seriosität der Werbeaktion zu unterstreichen, wird Johann Roggenkamp (Oerel, Ortsvereinsbeauftragter des DRK-Kreisverbandes Bremervörde) diese beim Ordnungsamt und der Polizeistation Oerel anmelden.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger

Till Eulenspiegel

23.07.2019
Lamstedt (sla). Der DRK-Ortsverein Nindorf bietet am 5. September eine Fahrt nach Berklingen an. Sie steht unter dem Motto „Auf den Spuren von Till Eulenspiegel“. In dem Traditionsgasthof „Zur Post“ wird den Gästen ein Nachmittag mit...
Annett Kuhr kommt mit ihrem Programm „Von einfachen Dingen“ nach Harsefeld.  Foto: Danny Merz

Doppelkonzert Musikalische Klänge in Harsefeld

23.07.2019
Harsefeld (eb). Am Freitag, 30. August, 20 Uhr, wird Annett Kuhr zusammen mit Jens Kommnick in der außergewöhnlichen Kulisse der Tischler-Werkstatt der Möbeltischlerei Schmahl ein Konzert geben.
Große Freude über die Spende: EWE-Vertreter Stefan Kück und Stefan Krooß übergaben 2.000 Euro an die Repräsentanten des Stadtteilladens Elena Schweiz, Helmut Kück, Vikar Henrik Eggers und Pastor Volker Rosenfeld (v. li.).   Foto: ue

„Spenden machen uns Mut“ - EWE übergab 2.000 Euro an Stadtteilladen

23.07.2019
Bremervörde. Seit fünf Jahren ist der Stadtteilladen der evangelisch-lutherischen Auferstehungskirche eine hochfrequentierte Anlaufadresse für Menschen, die keinen leichten Stand im Leben haben. Dass die Einrichtung ihre wertvollen Dienste leisten kann, ist nicht...
14 ausgebildete Engagementlotsen und der Referent, Andreas Sedlag (rechts).  Foto: eb

Zertifizierte Ehrenamtliche - 14 Engagementlotsen erhalten ihr Zertifikat

22.07.2019
Landkreis (eb). Die Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Arbeit führte in Kooperation mit der Freiwilligenakademie Niedersachsen erstmalig im Landkreis Rotenburg (Wümme) die Qualifizierung zum Engagementlotsen für Ehrenamtliche durch.
Kartoffelgallen an Eichenblättern.  Foto: NABU/H.May

Kartoffelgallen an Eichen -Zweigeschlechtliche Schwammgallwespe schlüpft

22.07.2019
Bremervörde (eb). Aufmerksamen Spaziergängern sind bestimmt schon einmal die kartoffelähnlichen Bällchen an den Ästen von Eichen aufgefallen. In diesen sogenannten „Kartoffelgallen“ wächst die zweigeschlechtliche Generation der Schwammgallwespe (Biorhiza pallida)...

UNTERNEHMEN DER REGION