Mareike Kerouche

DRK Hollen blickt zurück - Ehrungen auf der Jahreshauptversammlung

Bilder
Sabine Bornemann (links) bedankt sich bei den langjährigen Mitgliedern und Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit und begrüßt Sandra Franetzki (rechts) im Vorstand. Foto: uml

Sabine Bornemann (links) bedankt sich bei den langjährigen Mitgliedern und Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit und begrüßt Sandra Franetzki (rechts) im Vorstand. Foto: uml

Hollnseth (uml). Zu ihrer Jahreshauptversammlung konnte die Vorsitzende des DRK Ortsvereins Hollen, Sabine Bornemann, zahlreiche Mitglieder in Wallers Gasthof begrüßen.
Im Jahresbericht erinnerte Bornemann an die gut besuchten Veranstaltungen des letzten Jahres, allen voran das 50-jährige Jubiläum im Mai. Für das JRK berichtete Eleonore Häusler von der Gruppenarbeit der Jugendlichen, den Teilnahmen an Kreis- und Bezirkswettbewerben, dem Besuch des Patenkindes im Zoo in der Wingst und den zahlreichen Ausflügen der Gruppe. Meta Stauga zeigte auf, dass das Training für Geist und Körper jeden dritten Mittwoch im Monat im Dörphuus Hollen sehr gut besucht wird. Dort treffen sich gut 30 Frauen und Männer zum gemeinsamen Singen, Kartenspielen, Gedächtnistraining und Platt snacken. Die Gymnastikgruppen am Montag- und Dienstagabend werden weiterhin in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen angeboten.
Helga Marx legte ihren Posten nach 25 Jahren Vorstandsarbeit nieder, für sie wurde Sandra Franetzki als Beisitzerin gewählt. Neue Kassenprüferin ist Käte Franetzki.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Ortsgruppe wurden Claudia von Kamp, Anita Popp, Claudia Springer und Ingeborg Köhnke ausgezeichnet. Ein Vierteljahrhundert Vorstandsarbeit haben Helga Marx und Margret Müller geleistet, ihnen dankte der Vorstand ebenfalls mit einem Blumenstrauß.
Ehrenamtskoordinator des DRK Kreisverband, Bernward Kalte­gärtner, informierte die Hollener mit einem bebilderten Vortrag über die Bereitschaften des DRK und berichtete von den Ortsvereinen, Arbeitskreisen und Gemeinschaften, die bei 180 Ehrenamtlichen im Alter von 16 bis 70 Jahren etwa 20.000 ehrenamtliche Stunden im Jahr leisten. Kaltegärtner ließ die Entstehung des „Rothe Kreuz im Land Hadeln“ seit 1880 Revue passieren und zählte die aktuellen Arbeitsbereiche auf.
So gehören die Bereitschaften im Land Hadeln, die Notfalldarstellung für Übungseinheiten, der Katastrophenschutz, die Reiterstaffel, der Suchdienst und der IuK (Information und Kommunikation) zu den Eckpfeilern des DRK.
Als Vorabinformation berichtete Kaltegärtner von einem geplanten Lehrgang zur Pflege der Angehörigen, der im Herbst in Lamstedt angeboten werden soll. Weitere Informationen werden dann über den Vorstand erteilt.
Für das kommende Jahr gibt der Vorstand folgende Termine bekannt: 30. März Landschaftsputz, 30. Juli Fahrradtour, 19. Oktober Herbstversammlung mit Frühstück und am 1. November ist Lotto.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Patrick Bardenhagen (v.l.), Gunnar Dücker, Dirk-Frederik Stelling und Dirk-Ulrich Mende informierten und diskutierten mit Besuchern über die Straßenausbaubeiträge.  Foto: ls

Straßenausbaubeitragssatzung - Ja oder Nein? - Bremervörder Runde informiert zum Thema

25.03.2019
Bremervörde. Die Straßenausbaubeitragssatzung, kurz STRABS, erhitzt nicht nur in Bremervörde die Gemüter. Um in die Diskussion etwas mehr Klarheit zu bringen, organisierte der CDU-Gemeindeverband Bremervörde eine...
Samtgemeindebürgermeister Stephan Meyer versuchte das Thema Abwasser aus der letzten Sitzung herauszuhalten, weil dieses nicht auf der Tagesordnung stand.  Foto: ls

Dauerthema Abwasserentworgung - Samtgemeinderat Geestequelle tagte

25.03.2019
Oerel. Die Abwasserentsorgung war dieses Mal nicht Hauptgegenstand der Sitzung des Samtgemeinderates Geestequelle. Trotzdem kam dieses Thema immer wieder zur Sprache.So wurde bereits beim zweiten Tagesordnungspunkt, der eigentlich nur die...
Galerie
Um 70.000 Menschenleben zu retten, hat Major Lars Koch, eigenmächtig entschieden einen Airbus mit 164 Insassen abzuschießen. Foto: Dietrich Dettmann

Terror - Fesselnder Gerichtsthriller - Prämierte Aufführung vom Euro-Studio Landgraf im Stadeum

25.03.2019
Stade (eb). Darf der Staat zur Terrorabwehr töten? Diese Frage stellt der ehemalige Strafverteidiger und Bestseller-Autor Ferdinand von Schirach in den Mittelpunkt seines fesselnden Gerichtsthrillers „Terror“, der am Dienstag, 2. April,...
Rainer Röhrs übernimmt am 1. September die Leitung der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH. Foto: eb

Neuer Geschäftsführer - OsteMed unter neuer Leitung

25.03.2019
Landkreis (eb). Nach einstimmiger Entscheidung durch die Gesellschafterversammlung der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH, in dem der Landkreis Rotenburg (Wümme) sowie die Elbe-Kliniken Stade-Buxtehude vertreten sind, wurde die Entscheidung...

Hochsensible Kinder - Vortrag im Familienzentrum

25.03.2019
Bremervörde (eb). „Stell dich nicht so an“ oder „Sei doch nicht so wehleidig“. Das sind Sätze, die wahrscheinlich viele Menschen schon oft gehört haben. Sie sprechen die Betroffenen auf ihre sensible Seite an. 15 bis 20 Prozent aller...

UNTERNEHMEN DER REGION