Mareike Kerouche

DLRG-Nachwuchs im Pfingstlager - Spiel, Spaß und Training auf Spiekeroog

Bilder
Die Arbeit mit dem Rettungsbrett zeigten den größeren Teilnehmern, wie anstrengend das Retten in der Nordsee ist. Foto: uml

Die Arbeit mit dem Rettungsbrett zeigten den größeren Teilnehmern, wie anstrengend das Retten in der Nordsee ist. Foto: uml

Spiekeroog (uml). Bereits zum zweiten Mal bot die DLRG-Ortsgruppe Lamstedt in Zusammenarbeit mit der befreundeten Ortsgruppe Hambergen ein Sommerlager auf Spiekeroog an. Die Lamstedter Rettungsschwimmer sorgen bereits seit über 45 Jahren auf der autofreien Nordsee-Insel für die Sicherheit am und im Wasser.
Jetzt wird auch regelmäßig mit dem Nachwuchs direkt vor Ort altersgerecht geübt und die tückische Nordsee den Kindern näher gebracht. Fast 40 Kinder im Alter von acht bis 15 Jahren und elf Betreuer haben vom Pfingstsamstag bis Dienstag in der Strandsporthalle gecampt und sich mit vielen Aktivitäten am Strand, im Wasser und auf der gesamten Insel amüsiert.
Besonders spannend fanden die Kinder die Arbeit mit den Rettungsmitteln wie Brett, Boje und Leine, das Sandburgen-Wettbauen und das Schwimmen in der Nordsee, immer unter den wachsamen Augen der wachhabenden Rettungsschwimmer der Ortsgruppe Lamstedt.
Ein besonders abschreckendes Beispiel sahen die Kinder am Strand, als eine der Betreuerinnen ein über 2 Meter tief gebuddeltes Loch entdeckte, in dem ein Kind noch fleißig weiter graben wollte. Hier ist die Anweisung der DLRG klar geregelt: Das Loch muss sofort geschlossen werden, denn sollte der Rand abrutschen, würde das Kind von den Sandmassen verschüttet und erdrückt werden.
Hiermit nicht zu spaßen. Dies wurde den anwesenden Eltern des fleißigen Buddlers erklärt und gemeinsam mit den Freizeit-Kindern wurde das gefährliche Loch wieder zu gebuddelt.
Im Mittelpunkt des Wochenendes lag auch der Zusammenhalt unter den Teilnehmern, denn durch die Zusammenarbeit zweier Ortsgruppen mussten sich viele neue Gemeinschaften bilden. Aber dies habe sehr gut funktioniert, sagte Christian Katt, stellvertretender Technischer Leiter. Ein großes Lob sprach der Lamstedter auch den Betreuern beider Ortsgruppen aus, die für eine abwechslungsreiche Pfingstfreizeit gesorgt haben.
Dank der großzügigen Unterstützung, der Nordseebad Spiekeroog GmbH konnte, dies Wochenende für die Teilnehmer zu einem moderaten Preis angeboten werden und dank großzügiger Sach- und Geldspenden konnten sogar einige Extras - wie das leckerste Eis der Insel - spendiert werden.
Am Dienstagnachmittag konnten alle Kinder müde aber glücklich und wohlbehalten den Eltern übergeben werden und die ersten Teilnehmer fragten bereits, wann es wieder losgehen würde.
Wenn alles nach Plan läuft und die Finanzierung auch für die nächste Freizeit organisiert werden kann, dann bietet die Ortsgruppe wohl in zwei Jahren wieder „Spiel, Spaß und Me(h)r an der Nordsee an“, verriet der erste Vorsitzende, Frank Leddin.
Die DLRG-Ortsgruppe Lamstedt trainiert jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr mit den Erwachsenen und Jugendlichen, die Kinder treffen sich samstags ab 10.30 Uhr im Lambada.
Weitere Informationen zu den Trainingseinheiten, dem Wachdienst auf Spiekeroog sowie Bilder des Wochenendes sind auf www.lamstedt.dlrg.de zu finden.


Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Marvin Mahler präsentierte die recycelten Musikinstrumente „Marke Eigenbau“.  Foto: sla

Rund um den Müll - Projektwoche der Oberschule Lamstedt

17.09.2019
Lamstedt. Die Umwelt schonen und Müll vermeiden. „Rund um den Müll“, dieses hochaktuelle Thema wurde von der Oberschule Lamstedt im Rahmen der Projektwoche aufgelegt. Klassen übergreifend befassten sich die Schülerinnen und Schüler mit zehn Themenfeldern, unter...
Sichtlich gute Stimmung herrschte bei der Cocktailparty des Landfrauenvereins Börde Lamstedt.  Foto: sla

Cocktailparty - Landfrauen feierten

17.09.2019
Mittelstenahe (sla). „Cocktail meets Büstenhalter“ wäre sicherlich ein trendiges Schlagwort für die Abendveranstaltung des Landfrauenverbandes Börde Lamstedt gewesen. Das Motto lautete jedoch: „Cocktailparty - Rundherum gut verpackt. Tragen Sie den richtigen BH“. ...
Die neuen Würdenträger und Tagesbesten der Börde-Süd-Vereinigung. Foto: uml

Vater und Tochter neues Kaiserpaar - Börde-Süd-Schießen ermittelt beste Mannschaften

16.09.2019
Hollnseth (uml). Beim Börde-Süd-Schießen trafen sich die Mannschaften aus Armstorf, Alfstedt, Hollen, Dornsode, Nindorf bei dem gastgebenden Verein Hollen, um die neuen Kaiserpaare und besten Mannschaften zu ermitteln.
Galerie
Der Feldabend und die anschließende Sandkuhlenfete in Hollen waren sehr gut besucht. Foto: uml

Vom Feld ab ins Zelt Sandkuhlenfete in Hollen ein voller Erfolg

12.09.2019
Hollnseth (dcl). Die Landjugend Hollen hat sich in diesem Jahr mit ihrer Sandkuhlenfete selbst übertroffen. Den Auftakt zu einem ereignisreichen Abend bildete das Mahnfeuer gegen den Wolf.  
Dieter Müller (von links), Ulrike Junge und Günter Heinbockel standen beim Wettkampf auf Bundesebene auf dem Siegertreppchen.   Foto: sla

Börde-Trio erfolgreich Titel- und Medaillensammlung erweitert

10.09.2019
Lamstedt (sla). Die Erfolgsserie der jagdlichen Schützen aus der Börde Lamstedt setzte sich beim Bundesschießen des Deutschen Jagdverbandes in Liebenau fort. Bei den Titelkämpfen vertrat das Dreigestirn mit Ulrike Junge (Lamstedt), Dieter Müller (Hollen) und...

UNTERNEHMEN DER REGION