Mareike Kerouche

„Bin immer noch mit Leidenschaft dabei“ - Empfang anlässlich 15 Jahre Schülerhilfe Bremervörde

Bilder
Bürgermeister Detlev Fischer kam mit einem kleinen Gastgeschenk zum Empfang und gratulierte Michael Leinemann, Inhaber der Schülerhilfe Bremervörde, zum 15-jährigen Bestehen seiner Institution (v,l.).  Foto: ue

Bürgermeister Detlev Fischer kam mit einem kleinen Gastgeschenk zum Empfang und gratulierte Michael Leinemann, Inhaber der Schülerhilfe Bremervörde, zum 15-jährigen Bestehen seiner Institution (v,l.). Foto: ue

Bremervörde - Im Kreise von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Familienangehörigen und Vertretern des öffentlichen Lebens feierte Inhaber Michael Leinemann das 15-jährige Bestehen der Schülerhilfe in Bremervörde.
„Bei unserer Feier zum Zehnjährigen stand die Schülerhilfe im Mittelpunkt. Heute will ich mich und mein Team feiern“, begann er selbstbewusst seine Ansprache anlässlich des Empfanges in der Alte Straße 88.
2004 wurde der diplomierte Informatiker Franchise-Partner der Schülerhilfe. „Die Arbeit für meine Schüler ist das, was mich führt und motiviert, ist das, was mir jeden Tag aufs Neue Kraft und Antrieb gibt, alles zu geben und niemals zu rasten“, umriss er seine nicht nachlassende Berufsmotivation. Lehren bedeute nach seinen Worten, ein Leben für immer zu berühren. Er sei immer noch mit Leidenschaft dabei.
Kurz ging Michael Leinemann auf das vergangene Jahr bei der Schülerhilfe ein. 60 Prozent aller Nachhilfeschüler meldeten sich wegen akuten Nachholbedarfes in der Mathematik an, wobei knapp 50 Prozent aller Nachhilfeschüler vom Gymnasium kämen.
Im Fach Englisch sei vor allem das fehlende Vokabelwissen der Schülerinnen und Schüler das größte Problem. „Nach unserem Englisch-Konzept lehren wir den gesamten Grundwortschatz, also etwa 2.000 Wörter, in 39 Lektionen“, erklärte Leinemann.
Dieses simple aber unerlässliche permanente Vokabelpauken könne aber nur funktionieren, wenn die Elternhäuser mitspielten. „Für viele Eltern scheint das aber zu viel Stress für ihre Kinder zu bedeuten. Nur 29 Prozent der Eltern wollen, dass wir mit ihren Kindern Vokabeln lernen“, nannte Leinemann ein kurioses Beispiel aus dem Alltag der Schülerhilfe.
Im Anschluss bedankte er sich bei seinen Mitarbeiterinnen, speziell bei Irina Moskarov, die seit elf Jahren für die Schülerhilfe lehrt.
Besonders anrührend waren sein Dank an Ehefrau Karin und die Kinder Malte und Tomke, die alle in der Schülerhilfe involviert sind. Während Karin Leinemann sich um die Buchhaltung kümmert, gibt Sohn Malte Nachhilfe und Tochter Tomke managt den Internetauftritt der Schülerhilfe. Ihnen dankte er von Herzen für ihre Unterstützung.
Bürgermeister Detlev Fischer betonte in seiner kurzen Laudatio die wichtige Arbeit der Schülerhilfe: „Ich glaube, dass die professionelle Begleitung der Schülerinnen und Schüler heute besonders wichtig ist.“ Die Schule könne vieles nicht mehr leisten oder abbilden. „Wir freuen uns, dass Sie sich mit der Schülerhilfe in der Mitte von Bremervörde befinden. Denn genau da gehören Sie hin“, so Fischer abschließend.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Patrick Bardenhagen (v.l.), Gunnar Dücker, Dirk-Frederik Stelling und Dirk-Ulrich Mende informierten und diskutierten mit Besuchern über die Straßenausbaubeiträge.  Foto: ls

Straßenausbaubeitragssatzung - Ja oder Nein? - Bremervörder Runde informiert zum Thema

25.03.2019
Bremervörde. Die Straßenausbaubeitragssatzung, kurz STRABS, erhitzt nicht nur in Bremervörde die Gemüter. Um in die Diskussion etwas mehr Klarheit zu bringen, organisierte der CDU-Gemeindeverband Bremervörde eine...
Samtgemeindebürgermeister Stephan Meyer versuchte das Thema Abwasser aus der letzten Sitzung herauszuhalten, weil dieses nicht auf der Tagesordnung stand.  Foto: ls

Dauerthema Abwasserentworgung - Samtgemeinderat Geestequelle tagte

25.03.2019
Oerel. Die Abwasserentsorgung war dieses Mal nicht Hauptgegenstand der Sitzung des Samtgemeinderates Geestequelle. Trotzdem kam dieses Thema immer wieder zur Sprache.So wurde bereits beim zweiten Tagesordnungspunkt, der eigentlich nur die...
Galerie
Um 70.000 Menschenleben zu retten, hat Major Lars Koch, eigenmächtig entschieden einen Airbus mit 164 Insassen abzuschießen. Foto: Dietrich Dettmann

Terror - Fesselnder Gerichtsthriller - Prämierte Aufführung vom Euro-Studio Landgraf im Stadeum

25.03.2019
Stade (eb). Darf der Staat zur Terrorabwehr töten? Diese Frage stellt der ehemalige Strafverteidiger und Bestseller-Autor Ferdinand von Schirach in den Mittelpunkt seines fesselnden Gerichtsthrillers „Terror“, der am Dienstag, 2. April,...
Rainer Röhrs übernimmt am 1. September die Leitung der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH. Foto: eb

Neuer Geschäftsführer - OsteMed unter neuer Leitung

25.03.2019
Landkreis (eb). Nach einstimmiger Entscheidung durch die Gesellschafterversammlung der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH, in dem der Landkreis Rotenburg (Wümme) sowie die Elbe-Kliniken Stade-Buxtehude vertreten sind, wurde die Entscheidung...

Hochsensible Kinder - Vortrag im Familienzentrum

25.03.2019
Bremervörde (eb). „Stell dich nicht so an“ oder „Sei doch nicht so wehleidig“. Das sind Sätze, die wahrscheinlich viele Menschen schon oft gehört haben. Sie sprechen die Betroffenen auf ihre sensible Seite an. 15 bis 20 Prozent aller...

UNTERNEHMEN DER REGION