Mareike Kerouche

„Beschäftigung von Zuwanderern“ - Arbeitergebertreffen für alle Branchen in Bremervörde

Bilder
Landrat Luttmann, Gerd Hachmöller und Gesa Weiss bei der Vorbereitung der Infoveranstaltung.
 Foto: eb

Landrat Luttmann, Gerd Hachmöller und Gesa Weiss bei der Vorbereitung der Infoveranstaltung. Foto: eb

Landkreis (eb). Viele Zuwanderer, die in den vergangenen Jahren in den Landkreis gekommen sind, haben inzwischen ausreichende Sprachkenntnisse, um eine Beschäftigung aufzunehmen. Doch in der Praxis können verschiedene Probleme auftauchen: Kommunikation, Pünktlichkeit und Verbindlichkeit sind nur einige Schlagworte für den gelungenen Einstieg. Um Arbeitgebern Unterstützung bei der Beschäftigung von Zuwanderern zu bieten, veranstaltet der Landkreis am 20. März um 16 Uhr im Oste Hotel in Bremervörde eine Informationsveranstaltung für Unternehmer.
Die Veranstaltung, welche in Kooperation mit der IHK, der Landwirtschaftskammer und dem Jobcenter durchgeführt wird, informiert neben interkulturellen Schwierigkeiten auch über Förder- und Unterstützungsangebote der Kammern und Kommunen.
„Die vielfältigen kulturellen Unterschiede zwischen Deutschen und Zuwanderern führen oft zu Missverständnissen im Arbeitsalltag, die aber in der Regel lösbar sind“, gibt sich Landrat Luttmann überzeugt. „Die Erfahrung aus unserem Jobcenter ist die, dass die meisten Zuwanderer absolut arbeitswillig sind, das zeigt auch ihre hohe Vermittlungsquote.“
Referent ist unter anderem Samer Tannous, Hochschuldozent aus Damaskus, der durch seine wöchentlichen Kolumnen bei Spiegel Online inzwischen deutschlandweit als Experte für die Kulturunterschiede und Schwierigkeiten gilt, welche insbesondere Araber bei der Integration in die deutsche Gesellschaft erleben. „Araber kommunizieren oft indirekt“, berichtet er aus seinen Erfahrungen. „Sie müssen sich erst daran gewöhnen, dass in Deutschland ein ‚Ja‘ wirklich ‚Ja‘ und ein ‚Nein‘ tatsächlich ‚Nein‘ bedeutet und auch gesagt werden darf. Auch das deutsche Leistungsprinzip und die genaue Zeitplanung sind Eigenheiten, die unbedingt deutlich vermittelt werden müssen.“
Weitere Referenten sind Gerd Hachmöller und Gesa Weiss von der Wirtschaftsförderung, welche Praxisbeispiele und Hintergrundinformationen zum Fachkräftemangel beisteuern. Kirill Ulitskiy von der IHK wird über rechtliche Rahmenbedingungen speziell zu Ausbildungsberufen referieren. Silke Dodenhoff vom Jugendberufszentrum des Jobcenters stellt verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten zur Ausbildung von Zuwanderern vor, wie berufsorientierende Praktika, Einstiegsqualifizierung und ausbildungsbegleitende Hilfen. Von der Landwirtschaftskammer steht Wiebke Damm für Fragen rund um Ausbildungshilfen in grünen Berufen zur Verfügung und von Seiten der Handwerkskammer wir Lora Holzer an der Veranstaltung teilnehmen.
Im Anschluss an die Veranstaltung besteht bei einem Imbiss die Möglichkeit, zu einem informellen Erfahrungsaustausch. Zielgruppe sind Unternehmen aus Industrie, Handel, Dienstleistungen, Handwerk sowie Landwirtschaft. Die Teilnahme ist für Arbeitgeber kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten unter E-Mail gerd.hachmoeller@lk-row.de oder unter Telefon 04261/983-2850.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Galerie

Beim Kommerzienrat - Regionale Produkte laden zum Verweilen ein

15.06.2019
Bremervörde (ls). Mal so richtig gut speisen, regionale Produkte genie¬ßen, dazu eine freundliche Bedie¬nung, dass alles im harmonischen Ambiente. Also sich mal so richtig gepflegt verwöhnen lassen, das hat schon was. Und genau das kann...

Pietro Lombardi bei Haase - Tickets ab sofort bei der Volksbank und Online

14.06.2019
Bremervörde (eb). Die Discothek Haase hat schon diverse Stars in der Ostestadt präsentiert, doch dieses Mal können sich die Bremervörder auf einen absoluten Superstar freuen. Am Samstag, 31. August, findet ab 14 Uhr zum ersten Mal, das...

Preisverleihung Hans-Hinrich Kahrs ausgezeichnet

13.06.2019
Alfstedt (eb). In dieser Woche starteten mit einer feierlichen Auftaktveranstaltung die 28. Niederdeutschen Theatertage im Freilichtmuseum Molfsee. Im Rahmen dessen fand die Verleihung des zum dritten Mal vom Niederdeutschen Bühnenbund...
Die Enge im Uranabbauschacht war im Ringofen spürbar.  Foto: ls

Einmaliger Rummelplatz - Beeindruckende Theaterdarstellung auf der Ziegelei

13.06.2019
Bevern. Was hat das Erzgebirge mit der norddeutschen Geest- und Moorlandschaft, was ein Uran-Bergbaubetrieb mit einer Ziegelei in Bevern zu tun? Die Thalia-Kulturlandschaften 2019 und der Verein Ziegelei Pape, Bevern e.V. haben das...
Die Akteure der dritten Gesundheitskonferenz präsentieren sich mit Landrat Hermann Luttmann beim Pressegespräch vor dem Eingang des Gymnasiums in Bremervörde. Foto: uml

Thema Alter stand im Mittelpunkt - Dritte Gesundheitskonferenz des Landkreises in Bremervörde

13.06.2019
Bremervörde (uml). Seit dem 1. Dezember 2016 ist der Landkreis Rotenburg (Wümme) vom Land Niedersachsen als Gesundheitsregion anerkannt. Ziel aller Gesundheitsregionen ist es, die Gesundheitsversorgung regional zu koordinieren und...

UNTERNEHMEN DER REGION