Christina Rotondo-Renken

Bachmann-Museum - Veranstaltungshinweise für den Monat April

Bilder
Das Museum befindet sich im letzten erhaltenen Gebäude des Bremervörder Schlosses. 
 Foto: Bachmann-Museum Bremervörde

Das Museum befindet sich im letzten erhaltenen Gebäude des Bremervörder Schlosses. Foto: Bachmann-Museum Bremervörde

Bremervörde (eb). Im ältesten Gebäude der Stadt Bremervörde untergebracht, zeigt das Bachmann-Museum in seiner Dauerausstellung einen Überblick über die Geologie und Archäologie des Landkreises Rotenburg (Wümme).
Die Sammlungen des Museums gehen zurück auf den Heimatforscher August Bachmann (1893-1983), der sich von früher Jugend an mit der Erforschung der Region beschäftigte. Zu den herausragenden der über 800 ausgestellten Objekten zählen das jungsteinzeitliche Holzrad aus Gnarrenburg-Karlshöfen, mit etwa 4.600 Jahren, eines der ältesten bekannten Räder Nordwesteuropas und zwei etwa 12 Millionen Jahre alte fossile Walskelette.
Mit einem abwechslungsreiches Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramm macht das Museum, seine Sammlungen und die aktuelle wissenschaftliche Forschung erfahrbar. Das Museum hat Dienstag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.
In Kooperation mit der archäologischen Gesellschaft Rotenburg (Wümme) hält Dr. Marion Heumüller am Mittwoch, 3. April, unter dem Titel „Moorarchäologie in Niedersachsen“ um 19 Uhr einen Vortrag. Die Archäologin geht darin sowohl auf die Anfänge des Forschungsbereichs als auch auf die archäologischen Funde wie Bohlenwege und Moorleichen ein. Für Besucher des Vortrages öffnet das Museum um 18 Uhr seine Ausstellung, in der sich bedeutende moorarchäologische Funde der Region befinden.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung wird empfohlen. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr.
Das Bachmann-Museum Bremervörde bietet auch an jedem ersten Sonntag im Monat um 14 Uhr eine öffentliche Führung zu wechselnden Themen in der Dauerausstellung an. Am ersten Sonntag im April stellt die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museums, Meike Mittmann archäologische Funde aus den Mooren der Region in den Mittelpunkt.
Darunter sind Wagenräder, Bohlenwege, Schöpflöffel und Schalen aus Holz, die faszinierende Einblicke in mehr als 4.500 Jahre Landschafts- und Technikgeschichte des zentralen Elbe-Weser-Dreiecks bieten.
Die Führung beginnt um 14 Uhr an der Museumskasse. Interessierte können sich gerne im Vorfeld unter Telefon 04761/983 4603 anmelden, spontane Teilnehmer sind ebenfalls herzlich willkommen. Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Kinder 3 Euro, Familienkarte - zwei Erwachsene und Kinder - 12 Euro.
Weitere Informationen im Internet unter www.bachmann-museum.de.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Patrick Bardenhagen (v.l.), Gunnar Dücker, Dirk-Frederik Stelling und Dirk-Ulrich Mende informierten und diskutierten mit Besuchern über die Straßenausbaubeiträge.  Foto: ls

Straßenausbaubeitragssatzung - Ja oder Nein? - Bremervörder Runde informiert zum Thema

25.03.2019
Bremervörde. Die Straßenausbaubeitragssatzung, kurz STRABS, erhitzt nicht nur in Bremervörde die Gemüter. Um in die Diskussion etwas mehr Klarheit zu bringen, organisierte der CDU-Gemeindeverband Bremervörde eine...
Samtgemeindebürgermeister Stephan Meyer versuchte das Thema Abwasser aus der letzten Sitzung herauszuhalten, weil dieses nicht auf der Tagesordnung stand.  Foto: ls

Dauerthema Abwasserentworgung - Samtgemeinderat Geestequelle tagte

25.03.2019
Oerel. Die Abwasserentsorgung war dieses Mal nicht Hauptgegenstand der Sitzung des Samtgemeinderates Geestequelle. Trotzdem kam dieses Thema immer wieder zur Sprache.So wurde bereits beim zweiten Tagesordnungspunkt, der eigentlich nur die...
Galerie
Um 70.000 Menschenleben zu retten, hat Major Lars Koch, eigenmächtig entschieden einen Airbus mit 164 Insassen abzuschießen. Foto: Dietrich Dettmann

Terror - Fesselnder Gerichtsthriller - Prämierte Aufführung vom Euro-Studio Landgraf im Stadeum

25.03.2019
Stade (eb). Darf der Staat zur Terrorabwehr töten? Diese Frage stellt der ehemalige Strafverteidiger und Bestseller-Autor Ferdinand von Schirach in den Mittelpunkt seines fesselnden Gerichtsthrillers „Terror“, der am Dienstag, 2. April,...
Rainer Röhrs übernimmt am 1. September die Leitung der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH. Foto: eb

Neuer Geschäftsführer - OsteMed unter neuer Leitung

25.03.2019
Landkreis (eb). Nach einstimmiger Entscheidung durch die Gesellschafterversammlung der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH, in dem der Landkreis Rotenburg (Wümme) sowie die Elbe-Kliniken Stade-Buxtehude vertreten sind, wurde die Entscheidung...

Hochsensible Kinder - Vortrag im Familienzentrum

25.03.2019
Bremervörde (eb). „Stell dich nicht so an“ oder „Sei doch nicht so wehleidig“. Das sind Sätze, die wahrscheinlich viele Menschen schon oft gehört haben. Sie sprechen die Betroffenen auf ihre sensible Seite an. 15 bis 20 Prozent aller...

UNTERNEHMEN DER REGION