Mareike Kerouche

Arbeitsreiches Jahr der Brandschützer - Fertigstellung der neuen Fahrzeughalle rückt näher

Bilder

Frelsdorf. Ein arbeitsreiches und terminintensives Jahr liegt hinter den Frelsdorfern Brandschützern. 20 Einsätze, darunter Hilfeleistungen, Löschhilfeeinsätze bei nachbarschaftlichen Großbränden und Wettkämpfe haben die Kameradinnen und Kameraden im vergangenen Jahr abgearbeitet.
Bei den Seniorenwettkämpfen in Hollen belegte eine junge Seniorentruppe einen guten dritten Platz. Die TLF-Besatzung nahm an der Kreisbereitschaftsübung auf dem Gelände des Chemiewerkes in Loxstedt teil.
Gut Ding, braucht Weile. Dennoch kommt die Frelsdorfer Wehr ihrem Ziel, der Fertigstellung der Fahrzeughalle und der Auslieferung des neuen LF10, Anfang April immer näher. Im Januar soll mit der Bodenverfliesung in der Fahrzeughalle begonnen werden. „Da uns noch eine angemessene Lagerungsmöglichkeit für unsere Jugendabteilung fehlt, haben wir im Juni 2018 eine Doppelgarage in Leichtbauweise beantragt“, so Ortsbrandmeister Michael Hollen. Die Jugendabteilung hat zurzeit 13 Mitglieder und wird von Kim Sarah Müller geleitet. Neue Trainingsanzüge sollen angeschafft werden. „Damit wollen wir den Mädchen und Jungen die Möglichkeit geben, während der Übung, ihre Privatkleidung zu Hause zu lassen“, betonte Müller.
Highlight war im vergangenen Jahr die Teilnahme am Landeszeltlager in Wolfshagen.
Die Einsatzabteilung umfasst 39 Mitglieder. Der Altersabteilung gehören 14 Kameraden, während 84 Personen die Wehr fördern. Matthias von Glahn besuchte einen Truppführerlehrgang an der Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy. Außerdem wurden für Atemschutzgeräteträger, Funk-, Maschinistenlehrgänge besucht. Mit einem Gerätewartelehrgang an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz machte sich Patrick Meyer fit für das neue Amt des Gerätewartes.
Zum Gruppenführer Gruppe 2 wurde Matthias Hollen bestellt.Neu gewählt wurden Torben Gloy (stellvertretender Kassenwart), Marco Wolske (Kassenprüfer) und Matthias Hollen (stellvertretender Kassenwart). Ortsbrandmeister Michael Hollen beförderte Kilian Hollen zum Oberfeuerwehrmann, Kai Hillmann zum Hauptfeuerwehrmann und Gerhardt Wendt zum Ersten Hauptfeuerwehrmann.
Gemeindebrandmeister Ralf Meyer zeichnete Ortsbrandmeister Michael Hollen für 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr aus. Für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurde Kai Hillmann geehrt. Ebenfalls seit 40 Jahren ist Klaus Ahlers Mitglied. Auf stolze 50 Jahre Dienst in der Feuerwehr kann Gerhard Heins zurückblicken.
„Wir Frelsdorfer sind stolz auf unsere Wehr“, gratulierte Ortsvorsteher Gerhard Hillmann den geehrten und beförderten Kameraden. Grüße aus der Verwaltung überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Wilfried Windhorst (CDU). Windhorst sieht die Wehren als Mittler für die Dorfgemeinschaft. Mit Blick auf den Feuerwehrbedarfsplan räumte Windhorst ein, dass in den Wehren ein Nachholbedarf vorhanden ist. Gemeindebrandmeister Ralf Meyer sieht das genau so. Ein zeitgemäßer Umgang in den Bereichen Funk-Kommunikation und Atemschutz wird sich in Zukunft nicht aufhalten lassen. Ziel ist es, bis 2020 alle Atemschutzgeräte auf Überdruckmasken umzustellen.
Hierbei werden Kosten in Höhe von 100.000 Euro veranschlagt. Es ist vorgesehen, wenn das neue Fahrzeug da ist, einen „Tag der offenen Tür“, beziehungsweise eine Einweihungsfeier zu veranstalten. Hierzu wird die Frelsdorfer Bevölkerung mit einer „Haushalts-Löschkübel Aktion“ eingeladen.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger

Restaurant International - Kulinarische Vielfalt im gemütlichen Ambiente

18.01.2019
Restaurant InternationalKulinarische Vielfalt im gemütlichen AmbienteMit kulinarischer Vielfalt verwöhnt Hasan Boral seine Gäste im Restaurant International. Foto: lsHesedorf (ls). Wer seine kulinarischen Urlaubserinnerungen...

Blick nach vorn - Neujahrsempfang der IHK Stade

18.01.2019
Blick nach vornNeujahrsempfang der IHK Stadevon Lutz SchadeckMusikalisch perfekt gestaltete die Big Band des Vincent-Lübeck-Gymnasiums die Pausen des IHK-Neujahrsempfangs. Foto: lsLandkreis. „Leinen los! Aufbruch in etwas Neues!...

Bei uns im Norden sagt man: „Moin“ - Ministerpräsident Stephan Weil auf dem IHK-Neujahrsempfang

18.01.2019
Bei uns im Norden sagt man: „Moin“Ministerpräsident Stephan Weil auf dem IHK-Neujahrsempfangvon Lutz Schadeck„Wir müssen nicht nur im Denken sondern auch in der Realisierung schneller sein,“ meinte Niedersachsen Ministerpräsident...

Börde-Brandschützer ziehen Bilanz - Über 1.700 Einsatzstunden geleistet

17.01.2019
Armstorf. Mit einem Grünkohlessen bedankte sich traditionell die Samtgemeinde Börde Lamstedt zum Jahresende bei den Feuerwehrfunktionsträgern für ihren selbstlosen Einsatz zum Wohle der Einwohnerinnen und Einwohner. In der...

Von der Schule ins Rathaus - Thema Mobbing beschäftigt Beverstedter Jugendforum

17.01.2019
Beverstedt. ,,Nach dem fünften Beverstedter Jugendforum stehen die Ampeln nicht mehr so oft auf rot, sondern zeigen immer öfter grün an“, bestätigt Jugendpfleger Jürgen Denker. Dennoch heißt es immer am Ball bleiben und sich in der...