Mareike Kerouche

25 Jahre Tandem-Treff - Soziale Ideenschmiede feiert Geburtstag

Bilder

25 Jahre Tandem-Treff
Soziale Ideenschmiede feiert Geburtstag
von Lutz Schadeck
Ein schönes Geburtstagsgeschenk, das Marlies Wilkens-Tomczak (l.) vom Inner-Wheel-Club Nordheide dem Tandem e.V. Vorstand überreichte. Foto: ls
Bremervörde. Viele Gratulanten drückten sich im Laufe der letzten Woche die Klinke der Ritterstraße 19 in die Hand. Grund war der 25. Geburtstag der Begegnungsstätte auch als Tandem-Treff bekannt.
Man könnte den Verein Tandem als die soziale Ideenschmiede von Bremervörde bezeichnen. Denn es sprudelt nur so an innovativen Ideen, die letztlich immer nur eines im Blick haben: den Menschen, der Hilfe und Unterstützung nicht nur, aber verstärkt, auf psychosozialer Ebene braucht.
Gerade mal ein Jahr nach Gründung des Vereins Tandem gab es den ersten Treffpunkt. Das war am 4. Februar 1994. Es war sehr schnell deutlich, man brauchte einen Ort für Besucher für Gespräche und Gedankenaustausch.
Anfangs traf man sich in einer Gaststätte. Das war aber nicht so richtig das, was man sich vorstellte. Eigene Räume sollten gefunden werden. Doch wo könnte man sich einmieten? Skepsis bei verschiedenen infrage kommenden Vermietern: Wen holt man sich da ins Haus? Dann gab es doch die Chance. Das damalige Vorstandsmitglied Hans Holsten hatte ein Haus, in dem der Tandem e.V. Räume mieten konnte: in der Ritterstraße 19.
Waren es anfangs nur zwei Räume wurde es im Laufe der Jahre mehr. Mehr Besucher, etwa zehn bis 25 am Tag, brauchten einfach mehr Platz. Auch Büroräume wurden nötig. Es ergab sich die Möglichkeit, das gesamte Gebäude zu übernehmen. Mit Unterstützung durch die Stadt, der Aktion Mensch und dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis mit Superintendenten Hans-Wilhelm Hastedt konnte das Gebäude erworben werden. Mit viel Elan und Ideen und dem Einsatz von vielen ehrenamtlichen Helfern wurden die Räume um- und neu gestaltet. Das war im Jahr 2001. Später kam noch die erste Etage dazu. Diese wurde und wird als Wohnraum mitten im Zentrum genutzt.
Vielen Bremervörder Bürgern ist die Adresse auch bekannt als Abgabestelle für Bücher. Denn auch das ist eine Idee der Tandem-Crew: der Büchermarkt. Der Hintergrund dieser Aktion zieht sich wie ein roter Faden durch alle weiteren entstandenen Projekte. Was der eine nicht mehr braucht, kann der andere vielleicht doch noch nutzen. Weiterverwerten statt entsorgen.
Und gleichzeitig gibt es den Menschen, die sonst kaum eine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt haben, eine sinnvolle Beschäftigung. „Sinnstiftendes“ eben, wie es Andreas von Glahn immer wieder betont. Aus der kleinen Keimzelle sind inzwischen etablierte Projekte wie der MöbelMarkt, RäderWerk, FormiDabel, WohnWaren, BrotZeit, WohnMobilStation, GrillStation und noch etliches mehr entstanden.
So ganz nebenbei hat man mit der Konzertreihe „Zwischen den Stühlen“ und als einer der Organisatoren beim „Horizonte-Festival“ zur kulturellen Bereicherung in Bremervörde beigetragen. Als neuestes Projekt wurde „Kids Time“ ins Leben gerufen, ein Workshop für Kinder psychisch erkrankter Eltern. Dieses Projekt hat den Inner-Wheel-Club Nordheide so stark beeindruckt, dass Marlies Wilkens-Tomczak als Geburtstagsgeschenk einen Scheck über 1.000 Euro vorbeibrachte.
Weitere Unterstützung gibt es unter anderem durch den Lions Club Bremervörde, der Sparkasse Rotenburg Osterholz und unzähligen ehrenamtlichen Helfern. Gerade bei den Ehrenamtlichen bedanken sich die Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer des Tandem e.V. und der GESO (Gesellschaft für soziale Hilfen). „Ohne den Einsatz dieser Menschen wäre das alles gar nicht möglich“, meint anerkennend Andreas von Glahn. Und so wird das Motto „soziale Teilhabe gestalten“ mit vielen helfenden Händen wirkungsvoll realisiert.



Weitere Nachrichten Bremervörder Anzeiger
Auf der rund 3,2 km langen Flaniermeile boten rund 300 Aussteller einen bunten Mix von Kunst, Kitsch und kulinarischen Gaumenfreuden.  Foto: im

Vom Kleinod zum Großereignis - 25. Blütenfest am Oste-Hamme-Kanal wurde gebührend gefeiert

17.04.2019
Langenhausen/Friedrichsdorf. Rushhour auf der Moorautobahn ab 6 Uhr am Sonntagmorgen ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Aussteller zum Blütenfest nach Friedrichsdorf unterwegs sind und ihre Stände aufbauen wollen.In diesem Jahr...
Galerie

Schaurig schönes Vergnügen - Findorffs Erben rufen zur Moorpurgisnacht

17.04.2019
Karlshöfenermoor (im). Einen Heidenspaß mit Gruselfaktor für Jung und Alt verspricht der Verein „Findorffs Erben“ am Dienstag, 30. April, auf der „Moorpurgisnacht“ im beschaulichen Torfschiffhafen in Karlshöfenermoor. Scheinbar böse...

Jetzt auch Frühstück - Germelmann Café öffnet Garten

17.04.2019
Bremervörde (eb). Das Germelmann Café in Bremervörde zieht Besucher aus dem gesamten Elbe-Weser-Dreieck an. „Meine Liebe für Antiquitäten, die vielen Kerzen, die Atmosphäre des historischen Hauses und nicht zuletzt meine persönliche...

instan impro am Muttertag - Bremerhavener Ensemble im Kulturhof

17.04.2019
Beverstedt (eb). Das bekannte Bremerhavener Ensemble gibt seit Jahren regelmäßig Gastspiele im Kulturhof Heyerhöfen und erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Zum 52. Mal findet dort am Sonntag, 12. Mai, um 18 Uhr eine weitere Vorstellung...

Das Warten hat ein Ende - Bokeler Kinder und Jugendliche haben neuen Jugendraum

15.04.2019
Eine Runde Billard oder Kicker spielen. In der neuen Küche ein originelles Rezept für die anstehenden Ostertage ausprobieren. Oder Osterhasensocken basteln. Im neuen Jugendraum werden alle Altersgruppen das passende Angebot finden. Jürgen...

UNTERNEHMEN DER REGION