Wirtschaftstreff Osterholz-Scharmbeck e.V.

Burgweg 4
27711 Osterholz-Scharmbeck
Deutschland

04791-985006
04791-964704
info@wirtschaftstreff.de
www.wirtschaftstreff.de
Facebook
Janine Girth

Lokal, digital, genial - Wirtschaftstreff lud zur Versammlung und stellte Stadtgutschein vor

Bilder
Der neue Stadtgutschein war einer der Haupttagesordnungspunkte auf der diesjährigen, sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung des Wirtschaftstreff Osterholz-Scharmbeck.  Foto: jgir

Der neue Stadtgutschein war einer der Haupttagesordnungspunkte auf der diesjährigen, sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung des Wirtschaftstreff Osterholz-Scharmbeck. Foto: jgir

Osterholz-Scharmbeck (jgir). Der Muttertag steht kurz bevor und es fehlt kurz vor knapp und nach Ladenschluss noch die zündende Idee für ein hübsches Präsent für Mama. Wie wäre es denn mit einem Gutschein für die Unternehmen der Innenstadt, den man nach Lust und Laune komplett bei einem oder auch aufgeteilt bei mehreren lokalen Händlern einlösen kann? Um den in Planung befindlichen Stadtgutschein vorzustellen und die Jahreshauptversammlung abzuhalten, hatte der Wirtschaftstreff am Donnerstagabend seine Mitglieder ins Maribondo Center eingeladen.
Ein Gutschein, der rund um die Uhr zur Verfügung steht und in allen teilnehmenden Geschäften der Stadt Osterholz-Scharmbeck auch in Teilbeträgen einlösbar ist, solle die Kaufkraft vor Ort binden und die Passantenfrequenz erhöhen. „Wir halten den Stadtgutschein für ein ganz wichtiges Instrument, um das Geld hier zu behalten bei unseren lokalen Unternehmen“, eröffnete Anja Kalski, 2. Vorsitzende des Wirtschaftstreff, die Jahreshauptversammlung und begrüßte die sehr zahlreich erschienenen Mitglieder. Es seien bereits viele der Mitgliedsunternehmen beim zukünftigen Stadtgutschein-Projekt dabei, in den Bereichen Gastronomie und Dienstleistungen sei allerdings noch Luft nach oben. „Wir freuen uns, wenn Sie mitmachen und Ihr Unternehmen für dieses wichtige Stadtprojekt registrieren und den Kunden zukünftig online Gutscheine anbieten. Das Projekt ist in enger und sehr guter Kooperation mit der Stadt Osterholz-Scharmbeck entstanden“, dankte Anja Kalski Nicola Illing stellvertretend für die Stadtverwaltung.
Das Konzept Stadtgutschein
Alexander Arend von der Firma zmyle GmbH war extra aus Gronau angereist, um auf der Versammlung das Konzept hinter dem neuen Gutscheinmodell vorzustellen. „Das Modell hat einige Vorteile, sowohl für Kunden als auch für Händler. Mit dem Muttertagsgeschenk in Form des Onlinegutscheins kann die Mama mal wieder einen entspannten Einkaufsbummel in der Stadt machen, erst einen Kaffee beim Bäcker genießen, dann eine schicke Frisur beim örtlichen Friseur bekommen und anschließend vielleicht noch durch das Schuhgeschäft schlendern und ein paar neue Treter finden“, beschreibt Arend die Handhabung. „So ein Gutschein kann jederzeit online per Handy oder Tablet erworben werden, das alles bequem von der Couch aus.“ In mehreren Schritten erfolgt der Gutscheinkauf auf der Internetseite www.stadtgutschein-ohz.de, auf der sich interessierte Unternehmen der Kreisstadt schon jetzt registrieren und sich am Projekt beteiligen können. Ist der Gutschein online erstellt und erworben, kann er entweder bequem ausgedruckt oder auch digital an den zu Beschenkenden versendet werden. „Die Händler haben damit auch kaum Aufwand, einzig müssen sie einen Internetzugang sicherstellen. Wir haben eine Händler-App entwickelt, mit der dann digital auf alle Gutscheinvorgänge zugegriffen und die Gesamt- oder Teilbeträge eingelöst werden können. Wir und die Händler sind mit dem System hoch flexibel und es können enorm viele Partner involviert werden. Binden Sie ganz einfach die Kaufkraft vor Ort“, schloss Arend seine Rede.
Hinzuzufügen sei noch, dass eine Teilnahme am Stadtgutschein für Mitglieder des Wirtschaftstreff kostenfrei ist, Nichtmitglieder tragen einen überschaubaren Anteil an den entstehenden Entwicklungskosten. Nähere Infos werde es in einem detaillierten Pressetermin noch geben, erteilte Anja Kalski Auskunft auf Nachfragen anwesender Unternehmer.
Der Wirtschaftspreis
Einen weiteren interessanten Punkt auf der Tagesordnung stellte Vorstandsmitglied Carolin Novak kurz vor. Gemeinsam mit der Sparkasse Rotenburg Osterholz sowie der Stadt Osterholz-Scharmbeck wolle man einen Wirtschaftspreis ausloben, für den sich Unternehmen bewerben können. Bewertet werden neben einigen anderen Kriterien beispielsweise aktives Engagement in sozialen oder kulturellen Bereichen, wirtschaftliche Erfolge oder auch besondere Nachwuchsförderung. „Alle Branchen und Größen von Unternehmen können sich bewerben, Ende April folgt dazu noch eine Pressekonferenz“, so Novak. Der Wirtschaftspreis wird mit einer Summe von 1.000 Euro dotiert sein und auch eine Bronzestatue sei dafür bereits in Planung. „Der Preisträger wird in jedem Fall einen Imagegewinn erfahren“, betonte Carolin Novak.
Neue Webseite
Eine neue Internetpräsenz hat der Wirtschaftstreff ebenfalls bereits in Arbeit, die Vorstandsmitglied Stefan Molkentin den Anwesenden nahe brachte. „Unsere Projekte möchten wir gern in neuer Form, neuer Struktur und sogar mit neuem Logo präsentieren und deshalb sind wir dabei, unsere neue Webseite aufzubauen. Im Kernstück, dem Mitgliederverzeichnis, können sich die Mitglieder den Usern vorstellen, alles ist druckbar, downloadbar und in den sozialen Medien teilbar. Grundstruktur, Optik und Funktionalität stehen, jetzt geht es an den Feinschliff“, so Molkentin, der anschließend beim TOP Vorstandswahl für weitere drei Jahre Vorstandsarbeit einstimmig wiedergewählt wurde.
Rück- und Ausblicke
Einen kleinen Überblick über Projekte des vergangenen Jahres und einen Ausblick auf die kommenden Aktionen des Wirtschaftstreff gab der 1. Vorsitzende, Bastian Grimm. „Die fehlende Weihnachtsbeleuchtung wird ein zu meisterndes Stück Arbeit werden, da gab es einige kritische Stimmen unter den Bürgern. Hier haben wir ein relativ hohes Invest vor der Brust, das für uns nicht allein lösbar ist. Aber zusammen mit Stadt und Stadtwerken sind wir da dran“, betonte Grimm. Zufrieden blickte er zurück auf 2018 und ein erfolgreiches Craft Beer Festival, das auch 2019 im 3. Jahr wieder an den Start gehen werde, auf das Heimat Shoppen, das weiter ausgebaut werden solle oder auch das jährliche Angrillen, das trotz Regen eine gute Veranstaltung war. „Wir haben viel vor und wir freuen uns darauf“, schloss der Vorstand die Jahreshauptversammlung.


Janine Girth

Grillgeräte laufen wieder heiß - „OHZ grillt an“ lädt am Sonntag in die Innenstadt

Bilder
Reiner Westphal, Carolin Nowak, Stefan Molkentin und Hinrich Breden (von links) sind auch in diesem Jahr vom Erfolg des Innenstadt-Events überzeugt.  Foto: jm

Reiner Westphal, Carolin Nowak, Stefan Molkentin und Hinrich Breden (von links) sind auch in diesem Jahr vom Erfolg des Innenstadt-Events überzeugt. Foto: jm

Osterholz-Scharmbeck (eb/jgir). Eine Tradition geht am kommenden Wochenende in die zwölfte Runde: Am Sonntag, 3. März, laden der Wirtschaftstreff und der Osterholz-Scharmbecker Einzelhandel wieder zu einem beliebten Innenstadt-Erlebnis ein: Unter dem Motto „OHZ grillt an!“ warten auf die Besucher in der Zeit von 13 bis 18 Uhr nicht nur Bratwurst, Nackensteaks und viele andere Leckereien, sondern auch ein verkaufsoffener Sonntag mit interessanten Aktionen und Angeboten. ‚OHZ grillt an!‘ habe nun wirklich schon Tradition und werde von den Einzelhändlern immer sehr gut angenommen, freuen sich die Mitglieder des Wirtschaftstreffs. Auch in diesem Jahr haben sich die Veranstalter viel Mühe gegeben, nochmals mehr Qualität in die Grillstände hineinzubekommen.
14 leckere Grillstände
Zahlreiche Stände und 14 Grillstationen warten dieses Mal auf die Besucher. „Es freut uns sehr, dass wir zum ersten Mal auch mit sogenannten Baumstriezeln eine ungarische Spezialität präsentieren können und darüber hinaus das Angebot mit einem Olivenöl-Hersteller erweitern konnten, sodass tatsächlich für jeden Geschmack etwas dabei ist“, verrät Stefan Molkentin vom Wirtschaftstreff. Es werden neben den Grillstationen auf dem Markt- und Kirchenvorplatz, der Kirchen- und Poststraße auch noch Stände mit Eis, Brezeln, Fischwaren, Hotdogs, Langos, Crêpes, Süßwaren und vielen weiteren Leckereien vertreten sein und die Gäste kulinarisch verwöhnen.
Unterhaltung, Wein und Musik
Eine weitere Gaumenfreude wartet am Haus am Markt. Dort ist eine Weinpräsentation mit mehreren fränkischen Winzern geplant. Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgen mit Livemusik auf der Bühne auf dem Kirchenvorplatz die „Mulligan Music Makers“. Für die Kinder wird es wieder ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm mit einer tollen Hüpfburg geben. Die Firma Landmann, die neben der Sparkasse Rotenburg Osterholz und den Osterholzer Stadtwerken zu den Sponsoren des Angrillens gehört, wird verschiedene neue Grillgeräte präsentieren und alle Infos dazu gern an den grillbegeisterten Mann bzw. die grillbegeisterte Frau weitergeben. In diesem Jahr wird es außerdem auch kreative Feuertonnen einer Hobbykünstlerin zu bestaunen geben, natürlich aber auch wieder zahlreiche verschiedene Grillgeräte für alle Freunde der Grillkunst.
Verkaufsoffener Sonntag
Viele Einzelhändler der Stadt werden die Türen ihrer Geschäfte zu „OHZ grillt an!“ für die Besucherinnen und Besucher geöffnet haben und ihre Schaufenster thematisch passend schmücken. So bietet sich am Sonntag auch gleich die Möglichkeit zu einem attraktiven Einkauf - und das nicht nur in der Innenstadt: „Auch der Einkaufspark Meyerhoff macht mit“, freut sich Stefan Molkentin. Was die Organisatoren am kommenden Sonntag außer einer vollen Innenstadt noch brauchen, ist vor allem trockenes Wetter, aber es habe bisher nicht wirklich ein Angrillen bei schlechtem Wetter gegeben. So soll es dann auch in diesem Jahr wieder sein, hoffen die Organisatoren und freuen sich auf ein leckeres Fest.


Burgweg 4
27711 Osterholz-Scharmbeck
Deutschland

04791-985006
04791-964704
info@wirtschaftstreff.de
www.wirtschaftstreff.de
Facebook
Stadtgutschein - OHZ - Schieberecht!
Stadtgutschein - OHZ - Schieberecht!
OHZ grillt an!
Suchbegriff(e):OHZ e.V.